Präzise Positionierung - aktueller Stand

Fragen und Erfahrungen zur Anwendung von GPS beim Wandern, Radeln, Fliegen usw.

Moderator: Roland

Präzise Positionierung - aktueller Stand

Beitragvon ssquare_de » 13.08.2013 - 16:53

Hallo,


hier wollte ich mal die aktuellen Möglichkeiten - Stand Sommer 2013 - zusammenstellen:

Software:
RTKLIB
mittlerweile zum Klassiker gereift, beinhaltet alle derzeit relevanten Präzisionsanwendungen zur Positionierung
http://www.rtklib.com/

RTKGPS
Ableger des Echtzeit-Programms RTKNAVI aus der Programmsammlung RTKLIB, jedoch schon portiert auf Android > 4.0 !endlich! :wink:
https://play.google.com/store/apps/details?id=ru0xdc.rtkgps

goGPS
vor kurzem wurde in die Software dem Mehrdeutigkeiten-Löser Lambda 3.0 (siehe nächster Punkt) eingebaut, benötigt derzeit noch einen Rechner, auf dem MatLab installiert ist.
http://www.gogps-project.org/

LAMBDA v3 + PS LAMBDA
aus der Entwicklungsschmiede des LAMBDA-Verfahrens, Grundlage und Kern vieler GNSS_Präzisionsanwendungen, liegt frei verfügbar als source-code und in der letzten Entwicklungsstufe v3.0 vor.
http://gnss.curtin.edu.au/research/lambda.cfm
Doku und Übersicht:
http://saegnss1.curtin.edu.au/Publications/2013/Teunissen2013GNSS.pdf
http://saegnss1.curtin.edu.au/Publications/2013/Li2013GNSS.pdf


und hoffentlich ab Anfang Dezember von swift Navigation ( http://swift-nav.com/ ) ein komplettes RTK-Set ( 2 Empfänger (Basis/Rover) mit Funkstrecke dazwischen und RTK-Software, die auf den Empfängerinternen Microcontrollern laufen soll. ( ca.900 $ sind für den Komplettset angedacht, die Empfänger solls aber auch einzeln geben...)
Zudem sollen die Empfänger aber auch genormte RTCM-Korrekturdatenströme verstehen können....für SAPOS, ASCOS...

Hört sich erstmal toll an, mal schauen, was daraus wird...

Aktuell stört ja bei unseren L1-Empfängern nur die eingeschränkte Verfügbarkeit von "Fixed"-Lösungen, die besonders lästig in Erscheinung tritt, wenn empfangsbedingt durch viele cycle slips immer wieder neuen Initialisierungssequenzen notwendig werden.
Dauerhaft hilft da zu 100% Verfügbarkeit nur, wenn neben GPS ein zweites Navigationssystem gleichwertig verfügbar ist und so >11-14 Sats zur Auswertung empfangen werden können.
http://saegnss1.curtin.edu.au/Publications/2012/Verhagen2012future.pdf




Stefan

P.S.
ach ja, gerade kommt hier noch ein aktueller Link zu einem LowCost-RTK-Maschinchen rein: :)
http://public.beuth-hochschule.de/~stempfhuber/Bachelorarbeiten2013/Bachelorarbeit_Michael_Depping.pdf

Überall wird fleissig geschraubt und gefeilt - s e h r s c h ö n ! :wink:
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: Präzise Positionierung - aktueller Stand

Beitragvon spunky » 22.11.2013 - 20:22

Ich interessiere mich auch sehr für die RTK-Geschichte, nur >10.000€ für eine prof. RTK-Station ist dann doch etwas heftig, wenn ich hier und da sehe, das dies schon für wenige 100€ möglich ist.

wenn mein Traktor mit RTK ausgestattet ist (per UHF-Empfänger) kann ich dann auch dieses Piksi-Teil benutzen? Mir ist nicht ganz klar in welchen Frequenzbereich er die RTCM-Korrekturdaten abschickt.

...oder anders gefragt:

wenn ich das Low-Cost-Teil von Michael Depping nachbaue (oder ein anderes, es gibt je verschiedene Möglichkeiten), wie kann ich die Daten RTCM-konform aufbereiten und per UHF senden, so das sie mein Traktor "versteht"? Hat schon jemand dahingehend experimentiert oder gibt es Erfahrungen oder Tips/Links/Infos?

MfG.
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 152
Registriert: 06.10.2013 - 11:30


Zurück zu GPS in der Praxis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron