Ublox M8N mit RTKLIB und SAPOS HEPS: Schlechte Ergebnisse

Fragen und Erfahrungen zur Anwendung von GPS beim Wandern, Radeln, Fliegen usw.

Moderator: Roland

Ublox M8N mit RTKLIB und SAPOS HEPS: Schlechte Ergebnisse

Beitragvon 123-flip » 10.05.2016 - 07:16

Voller Freude habe ich gestern meine Freischaltung für SAPOS HEPS erhalten und wollte abends meine Basisstation mit einem M8N mit RTKLIB einmessen.
Ziel wäre es gewesen genaue Koordinaten im ETRS89 Koordinatensystem zu erhalten, um Messpunkte vom Vermessungsamt später finden zu können.
Leider ware ich nicht so erfolgreich wie erhofft :cry: :cry:
Die RAW-Basisstation von SAPOS liegt weniger als 5km entfernt von meiner Antenne, die erzeugte virtuelle Basisstation ist nur < 100m entfernt.

Auffällig war, dass es sehr viele Sprünge in der Berechnung gab (siehe Bilder).
Mit einer >100km entfernten Basisstation von IGS-IP habe ich bessere Ergebnisse erzielt (zwar keine konstanten Fixes, aber Ergebnisse innerhalb eines kleineren Radius)
Wenn ich als Basis und als Rover den M8N verwende mit einer Baseline von <2km, dann erziele ich sehr gute Ergebnisse: Konstanter Fix und gute Wiederholgenauigkeit (innerhalb von Minuten).

Der Messpunkt ist in Bayern, also SAPOS Bayern. Als Antenne für die Basisstation verwende ich eine Tallysman TW3710.
Die Messung mit SAPOS habe ich nach 20 Minuten abgebrochen, weil sich leider kein zufriedenstellendes Ergebnis einstellen wollte.

Was könnte ich denn noch besser machen? Brauche ich eine spezielle Konfiguration für SAPOS?
Dateianhänge
2016-05-09 21_50_48-Clipboard.png
2016-05-09 21_50_48-Clipboard.png (75.35 KiB) 1787-mal betrachtet
2016-05-09 21_50_12-Clipboard.png
2016-05-09 21_50_12-Clipboard.png (53.25 KiB) 1787-mal betrachtet
2016-05-09 21_48_59-Clipboard.png
2016-05-09 21_48_59-Clipboard.png (37.14 KiB) 1787-mal betrachtet
Zuletzt geändert von 123-flip am 10.05.2016 - 07:24, insgesamt 1-mal geändert.
123-flip
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.09.2015 - 16:01

Re: Ublox M8N mit RTKLIB und SAPOS HEPS

Beitragvon 123-flip » 10.05.2016 - 07:21

Hier noch die Einstellungen von RTKNAVI.
Dateianhänge
rtklib.conf.txt
(6.45 KiB) 134-mal heruntergeladen
123-flip
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.09.2015 - 16:01

Re: Ublox M8N mit RTKLIB und SAPOS HEPS: Schlechte Ergebniss

Beitragvon Hagen.Felix » 10.05.2016 - 08:46

123-flip hat geschrieben:... als Basis und als Rover den M8N .... erziele ich sehr gute Ergebnisse

Von ähnlich üblen Ergebnissen mit RTKNAVI und einer VRS (wie z.B. eben mit SAPOS HEPS) bei GPS+GLONASS berichten leider relativ viele Anwender. :cry:

Dort, wo der ICBGLO (Inter-Channel Bias der verschiedenen GLONASS-Satelliten) des jeweils grundlegenden Referenznetzes (wie in Deinem Beispiel des SAPOS-Netzes Bayern) sozusagen zufälligerweise dem ICBGLO Deiner konkreten Rover-Hardware möglichst nahekommt, hat man ansonsten einfach nur Glück ... :roll:

Im besten Falle sollten natürlich beide Seiten einen ICBGLO von möglichst null haben (was laut Aussage von NVS, mit denen ich in dieser Thematik recht intensiv diskutiere, z.B. bei GNSS-Hardware von NovAtel, Leica und eben auch NVS gegeben wäre).

In etlichen Bundesländern sind die jeweiligen SAPOS-Netze m.W. mit Leica-Hardware aufgebaut, dort sollte es relativ problemlos sein.

Nur "gefühlt" (also ohne genaue Überprüfung) sind die M8-Empfänger von u-blox (M8N mit alter Firmware sowie natürlich v.a. der dafür eigentlich vorgesehene M8T) vermutlich ebenfalls ziemlich nahe am "zero ICBGLO" ...

Ich kenne den ICBGLO von SAPOS Bayern leider noch nicht, aber wenn der z.B. "Trimble-typisch" ist (d.h. möglicherweise die physischen Messstationen im SAPOS-Netz Bayern mit Trimble-Hardware laufen), könnte es ggfs. sinnvoller sein, diese Messung nur mit GPS durchzuführen.

Zumindest dann, wenn mit "Vanilla" RTKNAVI gearbeitet wird.

Unter https://rtklibexplorer.wordpress.com/2016/04/08/rtklib-glonass-ambiguity-resolution-part-1/ ist diesbezüglich allerdings auch schon etwas Licht am Ende des Tunnels zu sehen ... :D
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 627
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: Ublox M8N mit RTKLIB und SAPOS HEPS: Schlechte Ergebniss

Beitragvon 123-flip » 11.05.2016 - 22:04

Vielen Dank Hagen für die Anmerkungen.
Die Station in meiner Nähe hat lt. Webseite Trimble Hardware verbaut.
Ich hatte jetzt im Postprocessing nur GPS probiert, was leider auch keine zufriedenstellenden Ergebnisse geliefert hat :-(
Werde am Wochenende nochmal rumspielen, ansonsten suche ich mir am besten einen Fixpunkt in der Nähe und messe mit den 2 M8Ns die Antenne ein...
123-flip
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.09.2015 - 16:01

Re: Ublox M8N mit RTKLIB und SAPOS HEPS: Schlechte Ergebniss

Beitragvon 123-flip » 21.05.2016 - 17:11

Ich melde mich heute mit guten Ergebnissen zurück.
Mit dem Verzicht von Glonass und ausschließlicher Benutzung von GPS konnte ich die Antenne heute einmessen.
Der Fix stellte sich nicht so schnell ein wie mit zusätzlichen Glonass Satelliten und war auch nicht so stabil, aber ich habe eine genaue Position erhalten können.

Damit konnte ich heute schon zwei Grenzsteine wiederentdecken, die verloren geglaubt waren :-)
Ein voller Erfolg, ich bin begeistert.
123-flip
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.09.2015 - 16:01


Zurück zu GPS in der Praxis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron