RTK-KIT von Emlid

Fragen und Erfahrungen zur Anwendung von GPS beim Wandern, Radeln, Fliegen usw.

Moderator: Roland

RTK-KIT von Emlid

Beitragvon Bud Spencer » 23.04.2017 - 08:28

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem RTK-KIT und bin über das Produkt von Emlid gestoßen (https://reachrs.emlid.com/). Ich habe natürlich daraufhin ein bisschen Recherche betrieben, um Erfahrungswerte für dieses Gerät zu sammeln. Die Google-Suche hat mich auch auf dieses Forum verwiesen, da es hier teilweise Beiträge zu den Emlid-Produkten gibt. Daher wollte ich Fragen, ob in der Zwischenzeit mehr Erfahrungswerte aufgetaucht sind, die vielleicht für meinen Kauf von Relevanz wären.

Dazu hätte ich auch noch folgende Fragen:

Wie ist das Produkt von der Qualität?
Gibt es alternative Produkte im selben Preisbereich?
Was sagt ihr zum Reach RS?

Mir ist vor allem Sympathisch der Preis, die Genauigkeit und die Erreichbarkeit des Produkts Standort Wien(http://general-laser.at/index.php?optio ... 46&lang=de).
Alternativ wird anscheinend auch ein Store in Deutschland aufgebaut, der aber zurzeit noch nicht aktiv ist (https://www.uav-store.de/)

Ich freue mich auf eine Antwort
Martin
Bud Spencer
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2017 - 07:59

Re: RTK-KIT von Emlid

Beitragvon NickZhu » 18.05.2017 - 11:56

Hallo Knospe,

Es hängt von Ihrer Anwendung und Arbeitsszenario ab. Kann ich deine Anforderung kennen? Welche Art von Genauigkeit willst du erreichen? Echtzeit- oder Nachbearbeitung?

Aus meiner Erfahrung, Dual-Frequenz wird Ihnen viel stabilere Lösung Lösung, wenn Sie vor einer schwierigen Umgebung.

Bitte fühlen Sie sich frei, mir eine E-Mail zu schicken:
quan.zhu@tersus-gnss.com
xszhuquan@163.com

Sie finden meine Erfahrung auf linkedin Seite: https://www.linkedin.com/in/nickzhuquan/
NickZhu
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.05.2017 - 10:30

Re: RTK-KIT von Emlid

Beitragvon 123-flip » 18.05.2017 - 17:34

Die Qualität von Reach ist gut.
In dem Preisbereich gibt es eigentlich nichts mit diesen Features (M8T, RTKLIB-kompatibel, volles Linux onboard).
Ich finde Reach gut und benutze es eigentlich fast ausschließlich, meine anderen M8N Empfänger-Boards verstauben

Grundsätzlich kann man mit einem reinem M8T/M8N-Receiver-Board und einem Laptop oder einem kleinen Raspberry das gleiche erreichen.
Das komplette Reach-System wird aber gut gepflegt und man muss nicht selbst kompilieren, einrichten, etc.

Gerade im mobilen Bereich sehe ich den Vorteil, dass man nur eine Platine hat und es damit sehr platzsparend ist.
Gleichzeitig loggt Reach direkt alle Daten mit auf den integrierten Flash-Speicher. Das sind letztendlich alles Komfortfunktionen, die man eben mit dem etwas höheren Preis erhält.
Würde ich all die Stunden rechnen, die ich schon in das Erkunden von RTKLIB und separater M8x-Receiver-Boards gesteckt habe, dann könnte ich mir einige Reach-Boards kaufen.

Für den permanenten Aufbau einer Basisstation finde ich Reach etwas überdimensioniert, da reicht eigentlich auch ein Raspberry mit M8x-Board.
123-flip
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.09.2015 - 16:01


Zurück zu GPS in der Praxis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron