RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon mrandt » 05.08.2016 - 14:37

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe im Forum schon viele interessante Beiträge gelesen, die von fundiertem Fachwissen in der Nutzergemeinde zeugen!

Ich habe angefangen, mich in DGPS und RTK einzuarbeiten und würde gerne RTKLib aufsetzen und zum funktionieren bringen ;-)

Setup sind derzeit zwei GPS Empfänger, einer fest (Base) und einer am Kabel mobil (Rover) - derzeit nichts weiter als ein Testaufbau.

Ich habe zwei per USB angeschlossene Empfänger mit integrierter Antenne; Navilock NL-8022MU:
http://www.navilock.de/produkte/G_62532/merkmale.html

Der verbaute Chipsatz ist ein U-Blox UBX-M8030-KT:
https://www.u-blox.com/de/product/ubx-m8030

Laut OSM Wiki sollten diese auch mit RTKLib funktionieren:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/RTKL ... PS_devices

Leider gelingt es mir nicht, dem Empfänger RAW Daten zu entlocken - weder mit U-Center, noch mit einem RS232 Terminal Programm über den virtuellen COM-Port noch mit den Start-CMD in RTKLib.

Ich habe verschiedene Initialisierungssequenzen ausprobiert - ohne Erfolg. Leider konnte ich auch keine Dokumentation zum Protokoll finden; womöglich sind die notwendigen Optionen undokumentiert? Oder ich suche falsch...

Muss ich ggf. die Firmware ändern, oder liegt es gar an der Hardware?

Es wäre toll, wenn jemand von euch mir auf die Sprünge helfen könnte :-D

Gern liefere ich auch weitere Infos.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße
Malte
mrandt
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016 - 14:25

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon mrandt » 05.08.2016 - 15:34

Ich kann inzwischen noch ein paar Infos ergänzen:

Durch Experimente mit U-Center habe ich herausgefunden, dass der USB Port offenbar im Gerät auch an den USB Port des Chips angeschlossen ist (PRT 3) - UART1 und UART2 scheinen nicht konnektiert.

Für den Port kann ich den Output auf UBX+NMEA+RTCM3 setzen:

Messages - UBX - CFG (Config) - PRT (Ports).png
Messages - UBX - CFG (Config) - PRT (Ports).png (2.84 KiB) 2649-mal betrachtet


Es gäbe auch die Option RAW; aber ich denke, UBX bzw. RTCM3 sind korrekt?

Außerdem habe ich im Bereich INF alle UBX und RTCM3-Nachrichten für Target 3 (= PRT 3?) aktiviert.

Die Aktivierung der Messages UBX -> RAW und UBX -> SFRB über das Kontextmenü in U-Center funktioniert leider nicht. Die Nachrichtentypen sind auch alle ausgegraut!?

Muss man aber die Ausgabe noch mit undokumentierten (und damit nicht in U-Center enthaltenen?) Commands aktivieren?

Das war hier beschrieben: https://rtklibexplorer.wordpress.com/20 ... th-rtklib/

Allerdings passen die Parameter für mich nicht. Der Receiver nimmt die genannten Commands zwar an, aber im Terminal sehe ich trotzdem nur NMEA Ausgaben :-(

Code: Alles auswählen
!UBX CFG-GNSS 0 32 32 1 0 10 32 0 1
!UBX CFG-GNSS 0 32 32 1 6 8 16 0 1
!UBX CFG-MSG 3 15 0 1 0 1 0 0
!UBX CFG-MSG 3 16 0 1 0 1 0 0
!UBX CFG-MSG 1 32 0 1 0 1 0 0


Jetzt vermute ich, dass sich die Einstellungen ggf. auch auf einen bestimmten Port beziehen, aber so lange ich die Bedeutung nicht kenne ist es schwierig, alle 0, 1 oder 2 durch meinen Port 3 zu ersetzen...

Edit: Offenbar ist "CFG-MSG 3" für USB korrekt - siehe:
https://www.u-blox.com/sites/default/fi ... Public.pdf ab Seite 163

Wer hat Tipps für mich? Danke!
mrandt
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016 - 14:25

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon Hagen.Felix » 05.08.2016 - 17:06

mrandt hat geschrieben:... USB Port offenbar im Gerät auch an den USB Port des Chips angeschlossen ...

Welche Navilock-"Mäuse" den nativen USB-Port des jeweiligen Moduls von u-blox auch via USB nach außen führen, weiß ich nicht.

Kenne es von früher mit Navilock-"Mäusen" eher so, dass da noch extra UART-USB-Transceiver verbaut waren.

Dann wäre es immer "UART1" ("UART2" ist bei der Hardware nicht vorhanden).

Die regulären Rohdaten-Ausgaben gehen allerdings ohnehin nicht bei derlei Modulen. :roll:

Der alte M8N-Sonderweg auch nicht.

Und RTCM3 gleich gar nicht. :shock:

Für RTCM3 bedarf es schon eines NEO-M8P-2 ... :wink:

Es gab jedoch mal einen ganz wilden Hack, der auch bei diesen ganz billigen Modulen von u-blox Rohdaten herauszaubern konnte (am besten einfach mal Dr. Google fragen). :mrgreen:

Aber ob das bei diesen Modulen überhaupt noch geht?
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon mrandt » 05.08.2016 - 17:36

Hallo Hagen,

danke für die schnelle Antwort.

Welche Navilock-"Mäuse" den nativen USB-Port des jeweiligen Moduls von u-blox auch via USB nach außen führen, weiß ich nicht.

Kenne es von früher mit Navilock-"Mäusen" eher so, dass da noch extra UART-USB-Transceiver verbaut waren.

Dann wäre es immer "UART1" ("UART2" ist bei der Hardware nicht vorhanden).


Scheint beim NL-8022MU definitv direkt am USB zu hängen. Wenn ich für PRT3 die Output auf "none" stelle, kommt nichts mehr über den virtuellen RS232 Port - unabhängig von den Einstellungen für UART1.

Die regulären Rohdaten-Ausgaben gehen allerdings ohnehin nicht bei derlei Modulen. :roll:

Der alte M8N-Sonderweg auch nicht.


Schade, das habe ich mir offenbar zu einfach vorgestellt :-(

Und RTCM3 gleich gar nicht. :shock:

Für RTCM3 bedarf es schon eines NEO-M8P-2 ... :wink:


Da sieht man meine Unerfahrenheit :oops:

Es gab jedoch mal einen ganz wilden Hack, der auch bei diesen ganz billigen Modulen von u-blox Rohdaten herauszaubern konnte (am besten einfach mal Dr. Google fragen). :mrgreen:


Hab schon viel gegoogelt, aber nichts passendes gefunden - zumindest nicht für den UBX-M8030-KT aus meinem Receiver. Oder ich suche falsch. Hinweise und LMGTF Links per PM wären mir willkommen 8)

Ist aber fraglich, ob es denn überhaupt klappt - die Entwickler bei U-Blox sind ja wohl nicht blöd und werden in den neueren Chips bestimmt entsprechende Vorkehrungen (Fuse Bits, Firmware, etc.) getroffen haben - um die teureren Module an den Markt zu bringen.

Der alte M8N-Sonderweg auch nicht.


Das geht - nach allem was ich jetzt gelesen habe - mit M8N mit Firmware 2.01 aber nicht mehr mit 3.x - korrekt? Solche Empfänger sind ja noch zu günstigen Preisen haben...

Ansonsten M8T? Da ist die RAW-Ausgabe ein Feature, oder?

Hast du bzw. hat sonst jemand eine Empfehlung inkl. Bezugsquelle? Oder vielleicht einen Tipp für einen Empfänger eines anderen Herstellers?

Ich hab sogar schon überlegt, ein eigenes Breakout-Board für den M8T zu bauen - aber die Preise, die U-Blox für die nackten Module aufruft sind höher, als die für fertige Produkte aus Fernost :?

Hätte jemand Interesse an einer Einkaufsgemeinschaft, um Stückzahlen zu generieren? Oder gibt es seitens U-Blox Vorbehalte?

Danke nochmal und beste Grüße
Malte
mrandt
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016 - 14:25

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon Hagen.Felix » 05.08.2016 - 17:48

mrandt hat geschrieben:... die Preise, die U-Blox für die nackten Module aufruft sind höher, als die für fertige Produkte aus Fernost :?

Dies hat bei mir auch schon diverse Tobsuchtsanfälle ausgelöst. :twisted:

Zumindest beim M8N gibt es dafür eigentlich keine hinreichende Rechtfertigung. :cry:

Allerdings erscheinen mir die aus China so billig angebotenen M8N-Platinen auch relativ "suboptimal". :roll:

Gleichwohl spricht m.E. trotzdem letztlich die Summe aller "Für & Wider" doch vorrangig für den M8T ... :wink:
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon mrandt » 05.08.2016 - 18:06

Gleichwohl spricht m.E. trotzdem letztlich die Summe aller "Für & Wider" doch vorrangig für den M8T ... :wink:


OK, kapier ich. Dann stehe ich noch vor der alles entscheidenden Frage: Woher nehmen?

Die einzigen fertigen M8T-Module, die ich bestellbar im Netz gefunden habe, sind diese hier:
http://www.csgshop.com/product.php?id_product=205
http://www.drotek.com/shop/en/home/679- ... s-xxl.html

Bei ersterem finde ich den Shop ohne Anbieterkennzeichnung und Impressum doch eher zwielichtig, bei zweiterem lässt sich das Modul anhand des Fotos eigentlich gar nicht beurteilen.

Also doch Eigenbau?

@Hagen.Felix - Ist eigentlich Felix oder Hagen der Vorname? - Du baust doch auch Empfänger im Kundenauftrag; hast du ein einfaches Breakout-Modul mit M8T im Angebot? Schick mir gerne einen Preis per PM.

Für sonstige Hinweise zu GPS + GLONASS Empfängern mit RTKLib geeigneter RAW-Ausgabe mit Bezugsquelle wäre ich dankbar :-)
mrandt
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2016 - 14:25

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon jovo » 05.08.2016 - 20:24

mrandt hat geschrieben:Bei ersterem finde ich den Shop ohne Anbieterkennzeichnung und Impressum doch eher zwielichtig,...


Hallo Malte, dort habe ich meinen M8T auch gekauft. Hat alles gut geklappt.

Gruß jovo
jovo
 
Beiträge: 3
Registriert: 25.09.2015 - 21:40

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon Hagen.Felix » 05.08.2016 - 20:55

mrandt hat geschrieben:Bei ersterem finde ich den Shop ohne Anbieterkennzeichnung und Impressum doch eher zwielichtig, bei zweiterem lässt sich das Modul anhand des Fotos eigentlich gar nicht beurteilen.

CSGShop ist zwar Ex-Sowjetunion, mittlerweile aber auch EU ... :mrgreen:

Ganz im Ernst: Der Junge sitzt im Baltikum und beliefert schon seit vielen Jahren quasi die ganze Welt mit seinen Platinen. :wink:

Ich hatte vor einigen Jahren schon mal direkt mit ihm Kontakt und auch nach dem, was ich aus der Ferne halt so überblicken kann, sind die Platinen von einwandfreier Qualität. :D

Habe auch noch von keinem seiner Kunden gehört, dass es Ärger mit den Lieferungen gegeben hätte.

Dass sich manche dann trotzdem bei mir melden, hat eher damit zu tun, dass viele leider doch erst nach dem Kauf realisieren: So eine lose Platine allein stellt den erwartungsvollen Laien zumeist ja noch vor einige Rätsel! :?

Hierin liegt auch der Hauptgrund dafür, dass ich solche Platinen nicht (mehr) vordergründig anbiete ... :wink:

Auf Anfrage aber wohl und dann auch zumeist nicht unanständig viel teurer. :mrgreen:

Eigene Platinen rechnen sich (wenn überhaupt) aufgrund der Preispolitik von u-blox m.E. überhaupt erst ab etlichen Hundert Stück (was bei mir aber summa summarum doch immer mal wieder zusammenkommt) ...

Aus Sicht der praktischen Anwendung ist es bei derlei Platinen m.E. manchmal etwas problematisch, wenn deren Nutzung (die ja üblicherweise nicht nur auf dem Schreibtisch stattfindet) beispielsweise nur über eine Mini- oder Micro-USB-Buchse realisiert werden kann.

Technik aus dem Zwergenland: bekommt schon vom Anschauen Wackelkontakt ... :roll:
Zuletzt geändert von Hagen.Felix am 05.08.2016 - 21:29, insgesamt 2-mal geändert.
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon Hagen.Felix » 05.08.2016 - 21:07

mrandt hat geschrieben:@Hagen.Felix - Ist eigentlich Felix oder Hagen der Vorname? - Du baust doch auch Empfänger im Kundenauftrag; hast du ein einfaches Breakout-Modul mit M8T im Angebot? Schick mir gerne einen Preis per PM.

Beides sind offizielle Vornamen. :mrgreen:

Als Rufname genügt allerdings der erste (http://www.hagen.piotraschke.de) ... :wink:

Gib mal Deine E-Mail-Adresse durch, dann kann ich Dir ein paar Fotos und PDF-Dateien zu den M8T-Platinen zusenden.

Alle Platinen, die ich verbaue (bzw. gelegentlich auch mal lose unter die Leute bringe), entstammen einer recht engen Kooperation mit Michele Bavaro und wurden gänzlich von ihm entwickelt.

Michele musste allerdings aus dienstrechtlichen Gründen (Festanstellung bei der EU) seine eigene Firma "OneTalent GNSS" vor einiger Zeit formell schließen, daher sind die früher mal von ihm selbst veröffentlichten Details zu diversen Platinen nun wohl nicht mehr öffentlich sichtbar ... :roll:
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon cr2_gps » 25.08.2016 - 21:59

mrandt hat geschrieben:Die Aktivierung der Messages UBX -> RAW und UBX -> SFRB über das Kontextmenü in U-Center funktioniert leider nicht. Die Nachrichtentypen sind auch alle ausgegraut!?

Die Rawdatenausgabe auf NL-8022MU geht problemlos über die Einschaltung von TRK-MEAS und TRK-SFRBX, also genau wie auf der "genuinen" M8N.
Wer unbedingt die Firmware 3.01 braucht (z.B. wg. RAW-Galileo), muss die Firmware (Aussetzung der Verschlüsselung) und auch rtklib (transparente Konvertierung SEC-0 -> TRK-*) patchen.
Das einzige was gegen die NL-8022MU spricht, ist das niedrige C/NO der eingebauten Patch-Antenne (30-40).
cr2_gps
 
Beiträge: 117
Registriert: 04.10.2011 - 19:18

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon christian.aichinger » 26.08.2016 - 16:48

cr2_gps hat geschrieben:Die Rawdatenausgabe auf NL-8022MU geht problemlos über die Einschaltung von TRK-MEAS und TRK-SFRBX, also genau wie auf der "genuinen" M8N.
Wer unbedingt die Firmware 3.01 braucht (z.B. wg. RAW-Galileo), muss die Firmware (Aussetzung der Verschlüsselung) und auch rtklib (transparente Konvertierung SEC-0 -> TRK-*) patchen.


Hallo cr2_gps,
Könntest du eventuell mir einen kurzen Tip geben, wie ich diese Optionen aktivieren kann?
Muss ich außerdem bei der aktuellsten Version von rtklib noch etwas patchen?
lg, chr.
christian.aichinger
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2016 - 16:42

Re: RTKLib mit NaviLock NL-8022MU / U-Blox UBX-M8030

Beitragvon cr2_gps » 26.08.2016 - 21:24

christian.aichinger hat geschrieben:Könntest du eventuell mir einen kurzen Tip geben, wie ich diese Optionen aktivieren kann?

Welche Firmware hast du auf NL-8022MU ?
cr2_gps
 
Beiträge: 117
Registriert: 04.10.2011 - 19:18


Zurück zu GPS-Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste