Vorstellung

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

Vorstellung

Beitragvon Merowech » 26.10.2016 - 09:32

Hallo zusammen!
Ich lese schon eine Weile mit und wollte mich kurz vorstellen...
Ich komme aus der Nähe von Frankfurt und beschäftige mich seit etwa 1,5 Jahren mit DGPS (im Rahmen von archäologischen Vermessungen). An Hardware setze ich u-blox (Lea- und Neo-M8T) auf verschiedenen Plattformen und mit verschiedenen Antennen (Tallysman, Novatel) ein. Inzwischen und nach harten Kämpfen :twisted: komme ich mit RTKLIB in so ziemlich allen Geschmacksrichtungen (mit Referenzstationen, eigener Basis, Funk, Postprocessing, ...) klar und beginne grade DGPS mit anderen Geräten wie zum Beispiel Multikoptern zu verheiraten.
Wer Interesse an Archäologie, Grabungsdokumentation und Luftbildern in Zusammenhang mit DGPS hat kann mich zwecks Austausch gerne kontaktieren oder meine Webseite (http://www.archeotech.de) besuchen.
Ansonsten freue ich mich auf einen spannenden Austausch mit diesem kompetenten Forum!
Merowech
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.10.2016 - 10:31

Re: Vorstellung

Beitragvon Geospector » 26.10.2016 - 19:39

Herzlich Willkommen im Froum!

Meinst Du mit DGPS eigentlich GPS-RTK?
Ich hatte das auch lange Zeit in einen Topf geschmissen, aber die Sprachregelung ist wohl eher so, dass DGPS Codephasen-Auswertung (Genauigkeiten im Dezimeter-Bereich) und GPS-RTK Trägerphasen-Auswertung (Zentimeter-Bereich) kennzeichnet.

Ciao,

David
Geospector
 
Beiträge: 63
Registriert: 04.06.2014 - 01:10

Re: Vorstellung

Beitragvon Roland » 28.10.2016 - 14:23

Hallo,

das Beschäftigen mit M8T-Empfängern und RTKLIB unter 'Off-Topic' einzuordnen, kann ich voll und ganz verstehen !
Trotzdem möchte ich es demnächst unter 'GPS-Empfänger' einordnen. Einverstanden ?

Zu DGPS will ich keine fundamentalen Ausführungen machen, die müsste ich zusammensuchen, und selbst dann käme es darauf an, mit wem man spricht.
Zentimetergenauigkeit wird im allgemeinen nur mit vernetzten Referenzstationen und Zweifrequenz-Empfängern erreicht. Das wird in der Literatur unter 'PDGPS' geführt (Präzises DGPS , vllt. auch TrägerPhasengestütztes DGPS), aber von kaum jemand so bezeichnet. Nach meiner Erinnerung wird es auch einfach als 'RTK' bezeichnet, was strenggenommen nicht eindeutig ist.

Wieso heißt RTKLIB eigentlich RTKLIB ?

Was Einfrequenz-Empfänger mit wie kurzer Basis an Genauigkeit leisten können, da ich halte mich raus.

Eine letzte Anmerkung zur Bedeutung von Bezeichnungen.
Wir nennen und GPS-Forum - meinen aber sicherlich GNSS-Forum.


Grüße Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 2051
Registriert: 18.02.2004 - 22:33
Wohnort: Wusterhausen(Dosse)

DGPS, DGNSS, RTK & Co.

Beitragvon Hagen.Felix » 28.10.2016 - 15:11

Roland hat geschrieben:... das Beschäftigen mit M8T-Empfängern und RTKLIB unter 'Off-Topic' einzuordnen, kann ich voll und ganz verstehen !

Sehe ich da etwa ein kleines Giftpfeilchen durch die Lüfte fliegen? :mrgreen:

Die begriffliche Abgrenzung ist m.E. leider wirklich etwas unscharf.

Insbesondere auch dadurch, dass die Anzahl der Satellitensysteme, Frequenzbänder usw. nicht unbedingt mit der Genauigkeit sowie der Art des Messverfahrens zu tun hat ... :?

Eine halbwegs brauchbare Hilfestellung bietet vielleicht gerade so noch die Kodierung der "Fix Quality" im NMEA-Nachrichtenbündel.

Siehe z.B. unter http://www.gpsinformation.org/dale/nmea.htm#GGA

Code: Alles auswählen
0 = invalid
1 = GPS fix (SPS)
2 = DGPS fix
3 = PPS fix
4 = Real Time Kinematic
5 = Float RTK
6 = estimated (dead reckoning)
7 = Manual input mode
8 = Simulation mode


Als DGPS bzw. synonym DGNSS (egal ob nur GPS oder noch mehr dazu) wird üblicherweise das bezeichnet, was mit Hilfe von SBAS (in Europa z.B. EGNOS als freier Dienst) oder auch via RTCM 2.3 mit Code-Korrekturdaten (z.B. SAPOS EPS) zustande kommt.

Kommerzielles SBAS (ggfs. kombiniert mit PPP im Empfänger, wie z.B. StarFire, TerraStar, OmniStar usw.) müsste nach dieser Logik eigentlich auch als DGPS bzw. DGNSS markiert werden, hier ordnen es manche Anbieter aber auch beim RTK ein (zumindest beim Standard-NMEA, was bzgl. der erreichbaren Genauigkeiten jedoch evtl. auch angemessen sein kann).

Strenggenommen ist immer nur das RTK, was für den Rover (mit zunächst noch unbekannter Position) den Vektor zu einer notwendigermaßen relativ nahen (typisch: <10 km bei L1 bzw. < 50 km bei L1+L2) Basis mit bekannter Position berechnet und sich dabei einer Auflösung der Mehrdeutigkeiten in den jeweiligen Trägerphasen der eigentlichen Signale bedient.

Ob nur mit L1, nur mit GPS oder auch mit L1+L2+L2C+L5 von GPS+GLONASS+GALILEO+BeiDou, spielt dabei keine Rolle.

Das "D" bei DGPS bzw. DGNSS steht jedoch nur für "Differential", könnte also eigentlich für beinahe jedes Messverfahren genutzt werden, bei dem die autonome Positionsberechnung des Empfängers mit Hilfe zusätzlicher Informationen verbessert wird, oder? :wink:
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: Vorstellung

Beitragvon Roland » 08.11.2016 - 18:19

Hallo,

habe das Thema mal ohne Zustimmung hierher verschoben, denn unter 'Off-Topic' erwartet man m.M. nach keine Beiträge über Empfänger und deren Anwendung.

'GPS in der Praxis' wäre vlt. auch möglich.

Grüße Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 2051
Registriert: 18.02.2004 - 22:33
Wohnort: Wusterhausen(Dosse)

Re: Vorstellung

Beitragvon spunky » 10.04.2017 - 19:45

Tolle Neuigkeiten, hoffe es hat dir geholfen? Gibt es das auch für's Gehirn, das würde dir sicher auch noch helfen...
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: Vorstellung

Beitragvon Geospector » 12.04.2017 - 09:53

spunky hat geschrieben:Tolle Neuigkeiten, hoffe es hat dir geholfen? Gibt es das auch für's Gehirn, das würde dir sicher auch noch helfen...

Das bezieht sich auf den vorherigen (inzwischen gelöschten) Post eines (inzwischen gelöschten) Spammers.

David
Geospector
 
Beiträge: 63
Registriert: 04.06.2014 - 01:10


Zurück zu GPS-Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste