NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Beitragvon spunky » 13.07.2017 - 21:37

ich habe von L2 bisher wenig bis keine Ahnung, darum frag ich mal...

1. das OEM615-Board bekommt man für 650€, ist der Preis für dieses L2-Board ok?

2. ist das geeignet für eine Basisstation?

3. wo sind die ganze Ports, müssen die von der Steckleiste abgenommen werden oder gibt es einen "Adaperstecker" der alle Port zugänglich macht?

4. ist es kompatibel mit RTKlib?

5. welche Antenne könnte man nehmen?

6. gibt es bessere/günstigere Alternativen?

MfG.
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

OEM615-G1S-B0G-TT0 ?

Beitragvon Hagen.Felix » 13.07.2017 - 23:09

spunky hat geschrieben:... das OEM615-Board bekommt man für 650€, ist der Preis für dieses L2-Board ok?

Bitte hier keine Falschinformationen verbreiten, mit denen dann wieder unzählige Interessenten wie aufgescheuchte Hühner meinen Anrufbeantworter vollgackern ... :roll:

Es dürfte mit beinahe 100%iger Gewissheit davon auszugehen sein, dass ein OEM615 für 650 Euretten lediglich für GPS L1 und (quasi-)autonome Messungen (also Single, SBAS oder DGPS mittels RTCM nur für Code-Korrekturen) freigeschaltet ist.

Also nix L2, nix GLONASS, nix RTK und auch noch nicht mal Trägerphasen-Rohdaten. :shock:

Summa summarum also noch nicht mal die Hälfte dessen, was ein "lumpiger" M8T von u-blox zu leisten vermag. :cry:

Ganz wichtig bei NovAtel: maßgeblich ist nicht nur die Modellnummer der reinen Hardware (also hier z.B. OEM615), sondern v.a. das sogenannte "Model"!

Dies könnte dann z.B. "OEM615-G1S-B0G-TT0" lauten.

:wink:
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Beitragvon spunky » 13.07.2017 - 23:34

es ist dieses Board: https://www.arrow.com/en/products/oem61 ... 1S-00G-0T0

ja stimmt, ist nur L1: https://www.novatel.com/assets/Document ... Models.pdf


...womit wir bei Punkt 6 wären.
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Beitragvon Geospector » 14.07.2017 - 14:45

http://www.comnavtech.com/products-detail.asp?id=2

Ist nicht das neueste Board vom Hersteller, aber funktioniert für meine Zwecke prima (mit Tallysman)
Hagen sollte dazu preislich einiges wissen...
Geospector
 
Beiträge: 63
Registriert: 04.06.2014 - 01:10

Re: NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Beitragvon Hagen.Felix » 14.07.2017 - 15:43

Geospector hat geschrieben:http://www.comnavtech.com/products-detail.asp?id=2
Ist nicht das neueste Board vom Hersteller, aber funktioniert für meine Zwecke prima (mit Tallysman)
Hagen sollte dazu preislich einiges wissen...

ComNav hat den Vorteil (im Vergleich zu NovAtel), dass RTK-Engine und Trägerphasen-Rohdaten nicht aneinander gekoppelt sind.

Wer nur die Rohdaten braucht (ich weiß allerdings nicht, ob diese RTKLIB-kompatibel sind), muss bei ComNav deutlich weniger bezahlen.

Das ist bei anderen Herstellern aus "westlichen" Landen aber auch manchmal so (z.B. bei JAVAD).

Im Moment spricht jedoch vieles (bzw. eigentlich alles :mrgreen: ) eher dafür, lieber noch ein wenig auf das neue NV08C-RTK-M von NVS zu warten!

Nachdem es ja seit der ersten Ankündigung etliche Verzögerungen gab, soll es nun endlich in den nächsten Tagen mit der Auslieferung losgehen ... :D

Preislich sogar noch besser als ComNav, und auch das Piksi-M kann m.E. dem NV08C-RTK-M nicht mal annähernd das Wasser reichen. :?

Selbst wenn mein alter Kompagnon Michele Bavaro nun auch schon bei SwiftNav angeheuert hat (die Boygroup aus Frisco wurde ja mit Fremdkapital geradezu überschüttet), wird er das wohl nicht rausreißen können ...
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Beitragvon spunky » 14.07.2017 - 21:05

das ComNav Board K501G kostet ohne RTK ab 2.000 €, mit RTK ab 4.000 €, oder hab ich mich verguckt?

Sind die OEM Boards irgendwie genormt, weil die fast alle die gleiche Größe haben, optisch sich ähneln und die Anschlüsse an den gleichen Stellen sitzen?

wie auch immer, dann warte ich mal lieber auf NVS.
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 147
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: NovAtel OEM615 als Basis? oder Alternative?

Beitragvon Hagen.Felix » 14.07.2017 - 22:16

spunky hat geschrieben:das ComNav Board K501G kostet ohne RTK ab 2.000 €, mit RTK ab 4.000 €, oder hab ich mich verguckt?
Sind die OEM Boards irgendwie genormt, weil die fast alle die gleiche Größe haben, optisch sich ähneln und die Anschlüsse an den gleichen Stellen sitzen?

Die letzten Preise, welche mir von ComNav mitgeteilt wurden, sind nun auch schon anderthalb Jahre alt.

Damals kostete jedenfalls die Variante "GPS L1, L2, SBAS, 20HZ raw data output" gerade mal 1080 US-$ Listenpreis.

Und ComNav gibt eigentlich schon immer recht freundliche Rabatte. :wink:

Nachdem die Nachfolge-Generation nun aber auch schon seit einiger Zeit verfügbar ist, könnte das K501G ja vielleicht schon gar nicht mehr erhältlich sein.

Oder auch zum Resterampen-Sonderpreis, wer weiß? :mrgreen:

Dass sich viele Hersteller (auch ComNav und NVS) an dem Platinen-Format orientieren, für das z.B. das NovAtel OEM615 als vorbildhaft gelten kann, und dabei häufig auch die Pin-Belegung der 20poligen Steckerleiste nachempfinden, sollte aber nicht zum Leichtsinn verleiten!

Zwar hat beileibe nicht jeder Hersteller auf der großen weiten Welt eine so üppige Dokumentation wie NovAtel, aber ein technisches Datenblatt mit Pin-Belegung nebst einigen Erläuterungen zu deren elektrischer Spezifikation sollte es eigentlich immer und überall geben.

Und wer das nicht lesen mag, dann aber trotzdem mal beherzt ein paar Kabel anstöpselt, dem ist wohl auch nicht zu helfen ... :?
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 603
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma


Zurück zu GPS-Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste