u-blox F9

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: F9P mit VRS3-4G-SN

Beitrag von Hagen.Felix » 08.02.2019 - 01:22

Yups hat geschrieben:Bedeutet das nun, dass L2C in Sachsen verfügbar ist? (oder bezog sich der Hinweis auf GAL + BDS? )
Es wäre ja durchaus sehr spannend welche Möglichkeiten in den einzelnen Bundesländern derzeit bestehen, vielleicht bekommen wir eine kleine Übersicht zusammen.
...
Im Zweifelsfall einfach mal das gute alte u-center starten und die Ausgabe von UBX-NAV-SIG aktivieren ... :mrgreen:

L2CM = "civil moderate length"
L2CL = "civil long"

https://gssc.esa.int/navipedia/index.ph ... ignal_Plan

PR = "Pseudorange corrections have been used for this signal"
CR = "Carrier range corrections have been used for this signal" (nur damit gelingt letztlich auch ein RTK-Fix)

P.S.: Die Antenne war hierbei, weil es ja nur ein kleiner Funktionstest auf die Schnelle sein sollte, auf dem Balkongeländer befestigt und dort nach gleich drei Himmelsrichtungen ziemlich stark abgeschattet.
Deswegen die hier nur relativ geringe Anzahl aktiv genutzter Satelliten.

.
Dateianhänge
UBX-NAV-SIG-750px.png
UBX-NAV-SIG-750px.png (96.58 KiB) 3903 mal betrachtet
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

Zero99
Beiträge: 2
Registriert: 21.12.2017 - 11:16

Re: u-blox F9

Beitrag von Zero99 » 19.02.2019 - 11:45

immer wieder nett von dir Hagen! :)

Ich bekomme bei meinen Nmea-string nur 12 sats angezeigt.
Wie hast du es hinbekommen, dass du mehr als 12 sats nutzen kannst für die Berechnung deiner Position?

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: u-blox F9

Beitrag von Hagen.Felix » 19.02.2019 - 14:24

Zero99 hat geschrieben:... Nmea-string nur 12 sats angezeigt.
… mehr als 12 sats nutzen kannst für die Berechnung deiner Position?
Und ewig grüßt das Murmeltier. :mrgreen:

Siehe z.B. unter viewtopic.php?f=2&t=3713

Also keine Sorge: Es werden gewiss auch bei Dir viel mehr als nur 12 Satelliten aktiv in die Positionsberechnung einbezogen!

Lediglich jede einzelne $GxGSA ist auf 12 beschränkt.

Dafür wiederholt sie der F9P allerdings auch für jedes einzelne GNSS separat, also reicht es üblicherweise trotzdem auch mittels GSA. :wink:

Mit einem auf NMEA 4.1 eingestellten F9P sind allein aus GSV und GSA daher z.B. solche Auswertungen möglich (grüne oder blaue Balken sind aktiv in der Position, blau steht für zweite Frequenz und zeigt in diesem Diagramm ggfs. auch nur an, dass beim jeweiligen Satelliten z.B. die L2C-SNR größer als die L1-SNR ist, was mir vielleicht auch noch etwas mehr über verschiedene Antennenmodelle bei Testmessungen verraten könnte ...):
Dateianhänge
2019-02-19-F9P-NMEA41-GSV-GSA.png
2019-02-19-F9P-NMEA41-GSV-GSA.png (12.97 KiB) 3759 mal betrachtet
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

funkaddict
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2019 - 22:37

Re: u-blox F9

Beitrag von funkaddict » 19.02.2019 - 22:47

Die Informationen in dem Thread sind sehr interessant. Ich bin nämlich als blutiger GNSS-RTK (GNSS allgemein), auf der Suche nach Informationen. Ein preisgünstiges System zur Umsetzung von L2 GNSS-RTK wäre denke ich das, was ich suche. Allerdings kam mir gerade die Frage in den Sinn, ob ich das überhaupt brauche.

Bei mir ist es so, dass ich mit einem Rover recht nah am Turm einer Windenergieanlage arbeiten muss. Ich bin nun unschlüssig, ob die Verschattung durch den Turm und teilweise der Rotorblätter zuviel für ein GNSS ist, welches nur mit einem Signal arbeitet. Die Refernzstation wäre eine eigene Station, welche in etwa einem Kilometer Entfernung betrieben wird und welche auf freiem Feld steht. Ich würde mich freuen, wenn da der ein oder andere Experte mal seine Erfahrung zu kundtun könnte und mir sagen könnte, wie nah ich mit einem L1 System an einen WEA Turm heran komme, ohne dass ich Aussetzer beim Signal habe (Hängt vermutlich davon ab, wo ich mich auf der Welt befinde, und welches GNSS System genutzt wird?)

Yups
Beiträge: 14
Registriert: 19.08.2014 - 22:42

Re: u-blox F9

Beitrag von Yups » 24.02.2019 - 23:28

Danke Dir Hagen!

Hier zwei Screenshots von meinem F9P heute im Garten, SAPOS Niedersachsen VRS-3-2.
Bild
Bild

Die Geschichte mit L2CM und CL habe ich noch nicht ganz verstanden...

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: u-blox F9

Beitrag von spunky » 27.02.2019 - 22:41

ich habe bei 10 Hz viele Aussetzer und habe nur die Hälfte an Satelliten, bei 5 Hz läuft alles sehr geschmeidig.

Woran kann das liegen?
Dateianhänge
10hz.jpg
10hz.jpg (415.86 KiB) 3628 mal betrachtet
5hz.jpg
5hz.jpg (428.01 KiB) 3628 mal betrachtet

Yups
Beiträge: 14
Registriert: 19.08.2014 - 22:42

Re: u-blox F9

Beitrag von Yups » 28.02.2019 - 11:33

Moin Spunky!

Das liegt vermutlich an der erhöhten Datenrate die den Paketpuffer voll laufen lässt. Schau mal im MessageView->UBX nach der Auslastung der Ports. Ich vermute da ist ein UART am Anschlag. NMEA produziert mit den 4 GNSS schon eine ziemliche Datenflut.
Lösung: Baudrate erhöhen, NMEA deaktivieren.
Ich weiß ja nicht genau deine Anwendung, aber mit UBX (RAWX und SRFBX Nachrichten) macht mein F9P auch 20Hz an 115kbaud bei überschaubarer Datenmenge. Damit kann ich ein RTKPOST machen.

Grüße
Yannick

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: u-blox F9

Beitrag von spunky » 28.02.2019 - 12:30

ich habe die GSVs rausgenommen, jetzt geht es.

B14
Beiträge: 56
Registriert: 01.05.2010 - 21:22

Re: u-blox F9

Beitrag von B14 » 02.07.2020 - 19:31

So, nach langem hin und her bin ich nun auch in die F9P-Mehrfrequenztechnik eingestiegen. Nach der ersten Erfahrung mit dem von Ardusimple gelieferten RTK2Blite/FW 1.11 und der Ublox-Originalantenne war ich noch ein wenig skeptisch. Seit dem Ausspielen der FW 1.13 bin ich nur noch erstaunt welche Leistungsfähigkeit in dem F9P mit L1/L2/L5 steckt.

Erste RTK-Tests unter eher suboptimalen Bedingungen, eingeschränkter Skyview – 1,40 m von meiner Hauswand entfernt und einer sehr langen Baseline zum NTRIP-Caster (~120 km Entfernung nach Wettzell/EUREF/IGS-Station WTZR00DEU0, wir Bayern kriegen ja trotz OpenData keine kostenfreies Sapos), haben wirklich beeindruckende Ergebnisse geliefert.

Auf den nachfolgenden Bildern sind X/Y-Footprint, Hoehenverteilung und Hoehendiagramm zu sehen. Bei der ~11-stündigen Messungen hatte ich trotz der ~120 km Baseline fast ausschließlich FIXED Solutions und alle Messungen lagen innerhalb eines Radius von 25 cm. Inwieweit die jetzt mit FW 1.13 verfügbaren SBAS/EGNOS-Korrekturen dazu beigetragen haben, kann ich nicht sagen.

Kann mir jemand der jetzigen F9P-Nutzer ein paar Tipps geben, wie ich den F9P mit RTKLIB (demo5 b33b2) am besten für RTK-Roverbetrieb einrichten kann. Die Seiten von Tim auf rtklibexplorer habe ich alle schon angesehen, habe aber noch keine zufriedenstellendes Setup gefunden.

https://rtklibexplorer.wordpress.com/20 ... -receiver/
https://rtklibexplorer.wordpress.com/20 ... -receiver/

Feedback ist gerne willkommen.

Gruss
Bernd

Hoehendiagramm.jpg
Hoehendiagramm.jpg (121.18 KiB) 266 mal betrachtet
Dateianhänge
Hoehenverteilung.jpg
Hoehenverteilung.jpg (86.49 KiB) 266 mal betrachtet
XYFootprint.jpg
XYFootprint.jpg (85.64 KiB) 266 mal betrachtet

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

F9P HPG 1.13

Beitrag von Hagen.Felix » 06.07.2020 - 18:13

B14 hat geschrieben:
02.07.2020 - 19:31
... nur noch erstaunt welche Leistungsfähigkeit in dem F9P ... die jetzt mit FW 1.13 verfügbaren SBAS/EGNOS-Korrekturen ...
https://www.u-blox.com/en/docs/UBX-20019211

Code: Alles auswählen

4    Firmware changes
4.1 New features
...
SBAS support is added.
SBAS (WAAS, EGNOS, MSAS, GAGAN) corrections are used when no RTCM corrections are available.
SBAS is enabled in the default configuration.
...

4.2 Improvements
Improved RTK and receiver performance.
...

Obwohl die Veröffentlichung von HPG 1.13 Anfang Juni m.E. für relativ viele Anwender geradezu Sensationswert haben dürfte, hat dies bis jetzt hier ja noch gar keine Wellen geschlagen ... :wink:

Mea culpa, ich selbst war und bin erst recht seit Corona so sehr im Auftragsstau-Tunnelblick, dass ich jene Neuigkeit an dieser Stelle auch noch nicht notiert hatte. :roll:

Ehrlich gesagt, nachdem so viele Monate lang kein SBAS-Hoffnungsschimmer für den F9P gekommen war, hatte ich schon gar nicht mehr darauf zu hoffen gewagt ...

Andererseits gab und gibt es eigentlich nur so wenig am F9P zu meckern, dass es angesichts seines Preisniveaus beinahe unverschämt erschienen wäre, das Fehlen eines SBAS-Fallbacks für ein solches RTK-Modul zu bemängeln, nicht wahr? :mrgreen:

Die kommenden Tage und Woche werden wohl zeigen, was der F9P nun also auch ohne RTCM-Zufuhr zu leisten vermag!

P.S.: Eigentlich müsste bereits gleich nach dem Firmware-Update auf HPG 1.13 alles soweit voreingestellt sein, damit SBAS (hierzulande also EGNOS) ohne weiteres Zutun wirksam werden kann, sofern empfangbar (wie üblich also, zumeist nur bei halbwegs freiem Horizont in Südrichtung).
Ob es dann noch einen größeren Mehrwert bringt, die SBAS-PRN manuell auf 123 und 136 zu begrenzen, vermag ich noch nicht zu beurteilen, vor einiger Zeit und mit anderen GNSS-Modulen war dies jedoch manchmal nützlich.
Dito für die Aufteilung der Empfangskanäle, bei denen dann ja für SBAS auch zwei genügen sollten und zudem vielleicht ohnehin eine Umgewichtung zugunsten von GALILEO für uns hierzulande interessant sein mag ... :idea:

:D
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: F9P HPG 1.13

Beitrag von Hagen.Felix » 10.07.2020 - 08:48

Hagen.Felix hat geschrieben:
06.07.2020 - 18:13
Die kommenden Tage und Woche werden wohl zeigen, was der F9P nun also auch ohne RTCM-Zufuhr zu leisten vermag!
Natürlich ohne irgendwelchen Anspruch auf Repräsentativität (oder gar Allgemeingültigkeit) hier nun mal ein erster Schnappschuss diesbezüglich.

Also am Rande eines Feldwegs geparkt, Antenne (ein m.E. ganz anständiger "China-Böller", Empfangsleistung siehe Datenblattauszug unten) auf das Autodach und los.

Zuerst ohne RTCM-Zufuhr, wobei sich in recht kurzer Zeit der nun zu erwartende DGNSS-Fix mit EGNOS eingestellt hat (SBAS manuell auf PRN 123 u. 136 eingestellt).

Davon ein paar Minuten Datenausgabe aufgezeichnet, mit etlichen hierfür eigens aktivierten UBX-Nachrichten, deren Auswertung bei späterer Wiedergabe im "u-center" eine deutlich höhere Aussagekraft hat, als es Standard-NMEA auch nur annähernd jemals könnte.

Anschließend eine weitere Aufzeichnung bei natürlich gänzlich unveränderter Antennenposition, jedoch unter Zufuhr des RTCM-Datenstroms einer VRS von SAPOS HEPS (VRS_3_4G_SN, http://www.ntrip.sachsen.de), wie erwartet mit einem quasi unverzüglichen RTK-Fix.

Nachfolgend jeweils ein paar Bilder sowie die Rohdaten beider Aufzeichnungen.

Die beiden Positionen (bzw. bei der EGNOS-Messung deren Punktwolke) liegen auch ungefähr in dem Maße auseinander, wie es die jeweiligen Lagebezugssysteme erwarten lassen.

Denn siehe https://www.u-blox.com/sites/default/fi ... 802%29.pdf (Abschnitt 3.2 SBAS):
"When the receiver switches from an RTK to a standard position solution,
the reference frame of the output position will switch from
that of the RTK corrections to that of the standard position solution.
For an SBAS solution this reference frame will be aligned
within a few cm of WGS84 (and modern ITRF realizations)."



:wink:
Dateianhänge
2020-07-08-F9P-v113-BT200-Offset-EGNOS-vs-SAPOS-HEPS.png
2020-07-08-F9P-v113-BT200-Offset-EGNOS-vs-SAPOS-HEPS.png (2.73 KiB) 106 mal betrachtet
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS-vs-SAPOS-HEPS-500px.jpg
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS-vs-SAPOS-HEPS-500px.jpg (50.17 KiB) 106 mal betrachtet
Antenna-Performance-500px.jpg
Antenna-Performance-500px.jpg (57.16 KiB) 106 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Hagen.Felix am 10.07.2020 - 08:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: F9P HPG 1.13

Beitrag von Hagen.Felix » 10.07.2020 - 08:51

Hagen.Felix hat geschrieben:
10.07.2020 - 08:48
Zuerst ohne RTCM-Zufuhr, wobei sich in recht kurzer Zeit der nun zu erwartende DGNSS-Fix mit EGNOS eingestellt hat (SBAS manuell auf PRN 123 u. 136 eingestellt).
Davon ein paar Minuten Datenausgabe aufgezeichnet, mit etlichen hierfür eigens aktivierten UBX-Nachrichten, deren Auswertung bei späterer Wiedergabe im "u-center" eine deutlich höhere Aussagekraft hat, als es Standard-NMEA auch nur annähernd jemals könnte.
Interessant hierbei m.E. insbesondere das auch schon beim M9N beobachtete Verhalten, im SBAS-Betrieb nur GPS-Satelliten aktiv zu nutzen. :roll:
Dateianhänge
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS.zip
(108.47 KiB) Noch nie heruntergeladen
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS-1-UBX-NAV-SIG.png
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS-1-UBX-NAV-SIG.png (124.9 KiB) 104 mal betrachtet
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS-2-UBX-NAV-SBAS.png
2020-07-08-F9P-v113-BT200-EGNOS-2-UBX-NAV-SBAS.png (25.83 KiB) 104 mal betrachtet
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: F9P HPG 1.13

Beitrag von Hagen.Felix » 10.07.2020 - 09:01

Hagen.Felix hat geschrieben:
10.07.2020 - 08:48
Anschließend eine weitere Aufzeichnung bei natürlich gänzlich unveränderter Antennenposition, jedoch unter Zufuhr des RTCM-Datenstroms einer VRS von SAPOS HEPS (VRS_3_4G_SN, http://www.ntrip.sachsen.de), wie erwartet mit einem quasi unverzüglichen RTK-Fix.
Dateianhänge
2020-07-08-F9P-v113-BT200-SAPOS-HEPS.zip
(58.4 KiB) 2-mal heruntergeladen
2020-07-08-F9P-v113-BT200-SAPOS-HEPS-1-UBX-NAV-RELPOSNED.png
2020-07-08-F9P-v113-BT200-SAPOS-HEPS-1-UBX-NAV-RELPOSNED.png (11.46 KiB) 102 mal betrachtet
2020-07-08-F9P-v113-BT200-SAPOS-HEPS-2-UBX-NAV-SIG.png
2020-07-08-F9P-v113-BT200-SAPOS-HEPS-2-UBX-NAV-SIG.png (81.66 KiB) 102 mal betrachtet
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

B14
Beiträge: 56
Registriert: 01.05.2010 - 21:22

Re: u-blox F9

Beitrag von B14 » 10.07.2020 - 23:21

Hallo Hagen,

bei mir sieht es etwas anders aus. Die SBAS Korrekturen scheint der F9P auch bei mir nur bei den GPS-Satelliten anzuwenden, aber die Sats der drei anderen GNSS scheint er mit zu nutzen. Einziger Unterschied ist wohl, dass bei dir der SBAS Mode auf Testmode steht und bei mir auf Operational.

Ich habe übrigens deinen Rat befolgt und die uBlox Miniantenne durch eine kalibrierte ~15 cm Pinwheel (AS-ANT2BCAL) ersetzt. Eventuell poste ich über das Wochenende ein paar Messungen. Nur soviel, im Postprocessing kommen meistens Footprint Ergebnisse < 1,5 Quadratzentimeter heraus.

Gruss
Bernd
Dateianhänge
UBX_NAV_SBAS.jpg
UBX_NAV_SBAS.jpg (98.47 KiB) 79 mal betrachtet
UBX_NAV_SIG.jpg
UBX_NAV_SIG.jpg (308.93 KiB) 79 mal betrachtet

Hagen.Felix
Beiträge: 692
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: u-blox F9

Beitrag von Hagen.Felix » 11.07.2020 - 00:14

B14 hat geschrieben:
10.07.2020 - 23:21
... bei mir sieht es etwas anders aus. Die SBAS Korrekturen scheint der F9P auch bei mir nur bei den GPS-Satelliten anzuwenden, aber die Sats der drei anderen GNSS scheint er mit zu nutzen.
Da hatte ich wohl dummerweise doch ein klitzekleines Häkchen zuviel gesetzt ("integrity" in UBX-CFG-SBAS) ... :roll:

"Use SBAS integrity information.
If enabled, the receiver will only use GPS satellites for which integrity information is available"
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

Antworten