RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Fragen und Hinweise zu Software, die mit dem Thema GPS zu tun hat. Egal ob PC oder Handheld.

Moderator: Roland

RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon Hagen.Felix » 16.07.2014 - 11:32

Aus Vorpommern kam nicht nur der grandiose Hinweis auf die Änderbarkeit der SPP-Portnummer (viewtopic.php?f=4&t=3508&p=16306), sondern gleich auch noch eine weitere Anregung für die Praxis mit RTKNAVI auf Windows-Rechnern. :D

Ich gebe das hier erst mal so weiter, ohne selbst wirklich etwas dazu beitragen zu können, denn bisher arbeitete ich immer nur mit kommerziellen GIS-Desktop-Anwendungen (z.B. ArcPad, Global Mapper usw.) und fand deswegen kaum die Gelegenheit, mich auch mal mit QGIS vertraut zu machen ... :roll:

Dazu kam bis jetzt für mich noch das zusätzliche Problem, dass einer meiner größeren Auftraggeber die Notlage, in welche mich das Hochwasser vor einem Jahr sozusagen über Nacht gebracht hatte, in einer Art und Weise ausnutzen wollte, die ich heutzutage und hierzulande nicht in meinen schlimmsten Alpträumen mehr für möglich gehalten hatte. Um diesen schändlichen Versuch, mich mit plumpen Advokaten-Tricksereien um viele Monate Arbeit und Materialkosten in fünfstelliger Höhe zu prellen, kümmert sich meinerseits jetzt aber ein sehr versierter Anwalt, so dass ich mich nun endlich auch wieder mehr den Fragen rund um GNSS & GIS zuwenden kann.

Doch zurück zu QGIS: das ist ja mittlerweile wohl schon der Quasi-Standard für freies Desktop-GIS geworden, und ich kenne einige GNSS-Anwender, die es auch erfolgreich für Rover-Anwendungen einsetzen, um damit beispielsweise mit einem Tablet-PC Objekte in der Landschaft einmessen zu können.

Eine äußerst bequeme Möglichkeit, sich QGIS (nebst etlichen anderen sehr verbreiteten Programmen) zu installieren und in dieser kompletten Einrichtung mit Modulen, anderen Programmen usw. dann auch regelmäßig aktualisieren zu können, steht unter http://trac.osgeo.org/osgeo4w/ zur Verfügung. :D

QGIS ermöglicht ja u.a. auch sehr weitreichende Vorbereitungen und/oder Nachbereitungen der Daten (z.B. Umrechnung in Gauß-Krüger- oder UTM-Koordinaten).

Eine Anleitung zur Verwendung von QGIS mit GPS- bzw. GNSS-Geräten steht z.B. unter http://wiki.awf.forst.uni-goettingen.de/wiki/index.php/Using_the_GPS_Tracking_Plugin, wobei QGIS wirklich derartig populär ist (v.a. auch im akademischen Bereich), dass man mit etwas „Googeln“ hier sicher noch sehr viel mehr Anleitungen bzw. Informationen finden kann ... :wink:

Zur Kombination von RTKNAVI und QGIS konnte man sich dabei z.B. mit der freien Software „com0com“ (http://sourceforge.net/projects/com0com/files/com0com/) beliebig viele Paare von miteinander verbundenen virtuellen COM-Ports (VCP) anlegen und auf diese Weise den NMEA-Output von RTKNAVI (also die Positionsdaten der PPP- oder FIX-Lösung) so in das GPS-Plugin von QGIS auf dem Rechner einspeisen, als wäre ein entsprechend präziser GNSS-Empfänger direkt am Rechner angeschlossen.

Allerdings, der Umgang mit COM-Ports bereitet nicht immer nur Vergnügen ... :shock:

Daher ist dieser Lösungsansatz des o.g. Anwenders aus Vorpommern zur Nutzung von TCP @ localhost m.E. geradezu genial! :idea:

Lange Rede, kurzer Sinn:

  • RTKNAVI Output auf TCP-Server einstellen (Ergänzung: anschließend noch Port 2947 in den Optionen eintragen)
  • QGIS Input auf gpsd (localhost, default Port 2947) einstellen
  • ferdsch :mrgreen:

Ich hoffe, mir diese spezielle Thematik in den nächsten Tagen selbst noch mal etwas genauer anschauen zu können.

Schließlich arbeite ich ja auch gerade wieder an einem Neubeginn meiner nun schon ziemlich in die Jahre gekommenen FeldLog-Software, und auch wenn bei dieser gar nicht die Funktionsfülle im Vordergrund steht, sondern nur eine möglichst komfortable Bedienbarkeit "mit dem dicken Daumen" auf (kleinen) Windows-Tablets, scheint dieser Weg zur innerbetrieblichen Datenweiterleitung doch eine äußerst angenehme Alternative zu sein!

Es wäre aber auf jeden Fall schön, wenn vielleicht jemand hier im Forum schon Erfahrungen damit hat und diese auch veröffentlichen könnte ... :?:

Viele Grüße,
Hagen
Zuletzt geändert von Hagen.Felix am 20.07.2014 - 17:43, insgesamt 2-mal geändert.
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon oekoplaner » 16.07.2014 - 15:14

Mit der Einstellung "gpsd" findet QGIS bei mir nichts. Aber es klappt mit "Autodetect".

Grüße

Holger
oekoplaner
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.07.2014 - 10:58

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon monokultur » 16.07.2014 - 18:10

Hallo aus dem Norden

Wichtig:
Beim RTKNAVI Output Streams Menü erst TCP-Server einstellen und anschließend unter Optionen auch den Port 2947 eintragen.

Dann sollte es auch direkt über gpsd gehen. "Autodetect" dauert mir immer zu lange :mrgreen:

Gruß Peter
monokultur
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2014 - 11:00

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon Hagen.Felix » 16.07.2014 - 18:40

monokultur hat geschrieben:Hallo aus dem Norden ...

Moin Peter!

Ich gehe gleich mal zum "Du" über hier im Forum.

Dein Benutzer-Pseudonym erfüllt ja wieder mal alle Klischees, die bei den hier anwesenden Wessis gewiss im Kopf herumspuken, wenn sie an den Ackerbau der Ex-Kolchosen in Vorpommern denken ... :mrgreen:

Zu Recht ... :cry:

Viele Grüße vom Rostocker Agr.-Ing. ... :mrgreen:
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon Hagen.Felix » 17.07.2014 - 00:16

monokultur hat geschrieben:... Dann sollte es auch direkt über gpsd gehen. ...

Dass sowohl RTKNAVI (primär ja ein Windows-Kompilat) als auch QGIS auf gpsd vorbereitet sind, ist doch sicher kein Zufall, oder?

Bisher kannte ich gpsd nur aus der Linux-Welt, und umso erstaunter (bzw. höchst angenehm überrascht!) bin ich jetzt davon, dass dieser offenbar auch unter Windows ohne große "Handstände" verwendbar ist ... :D

Weiß jemand hier mehr darüber?

Viele Grüße,
Hagen
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon oekoplaner » 18.09.2014 - 16:00

Ich habe jetzt hier QGIS auf einem Tablet-PC installiert und die Kopplung von RTKNavi an QGIS funktioniert einwandfrei. Das Erfassen von Punkt- und Linienfeatures in Shapefiles funktioniert ebenfalls, allerdings werden dabei nur zweidimensionale Koordinaten aufgezeichnet - die Höheninformation geht also verloren. :|
Hat irgend jemand eine Lösung dafür parat oder eine Idee, wie es funktionieren könnte?

Bin für jede Erfahrung / Anregung dankbar

Holger
oekoplaner
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.07.2014 - 10:58

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon cr2_gps » 18.09.2014 - 21:19

oekoplaner hat geschrieben:allerdings werden dabei nur zweidimensionale Koordinaten aufgezeichnet - die Höheninformation geht also verloren. :|

Was spricht gegen die Spalte "elevation" bei den Attributen ?
cr2_gps
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.10.2011 - 19:18

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon oekoplaner » 18.09.2014 - 22:08

cr2_gps hat geschrieben:
oekoplaner hat geschrieben:allerdings werden dabei nur zweidimensionale Koordinaten aufgezeichnet - die Höheninformation geht also verloren. :|

Was spricht gegen die Spalte "elevation" bei den Attributen ?

Vielleicht übersehe ich etwas ... aber bei mir gibt es solch ein Attribut nicht.
Natürlich könnte ich im Shapefile ein solches Attribut vorgeben - dadurch wird es aber noch nicht von QGIS mit Werten gefüllt.

Ich denke, dir schwebt eine andere Situation vor, als das was ich hier probiere. Um es vielleicht nochmal klarer zu machen:
QGIS bekommt aktuelle GPS-Koordinaten von RTKNavi. Ich sehe den GPS-Cursor auf meiner Karte, drücke den Button "Punkt hinzufügen" im Bedienfeld "GPS-Information" und an der aktuellen GPS-Position wird ein Punkt in das zur Bearbeitung geöffnete Punkt-Shapefile eingefügt. Die x- und y-Koordinaten stecken dann in der shp-Datei und ich kann sie - wenn gewünscht - in ein Attribut extrahieren. Die z-Koordinate / Höhe ist aber weg und ich suche einen Weg, diese Information irgendwie mit zu speichern - wahrscheinlich in einem Attribut.

Grüße

Holger
oekoplaner
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.07.2014 - 10:58

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon AndreasS » 02.12.2015 - 11:13

Hallo alle miteinander,

ich versuche momentan verzweifelt QGIS mit GPS zu nutzen. Dafür habe ich extra ein Tablet (TerraPad 1061) mit eingebauten GPS angeschafft. Jetzt versuche ich seit mehreren Stunden das ganze zum laufen zu bringen aber es gelingt mir einfach nicht.

Auch mit der Anleitung in diesem Forum funktioniert es nicht. Ich finde einfach nicht die Funktion zum einstellen des TCP-Servers im RTKNAVI Programm.

Auch die Anleitung in diesem Forum: http://gis.stackexchange.com/questions/78857/how-to-make-work-tablet-integrated-gnss-gps-on-windows-8-with-qgis, bringt mich nicht weiter. Das GPS Programm am Tablet funktioniert, dass habe ich mit einem Programm aus dem Windows-Store testen können, die zeigt mir eine Position an...

Danke für eure Hilfe :-)
AndreasS
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.12.2015 - 11:01

QGIS mit Windows Sensor API

Beitragvon Hagen.Felix » 02.12.2015 - 21:35

AndreasS hat geschrieben:Das GPS Programm am Tablet funktioniert, dass habe ich mit einem Programm aus dem Windows-Store testen können, die zeigt mir eine Position an...

Wie es aussieht, wird hier nicht RTKNAVI, sondern GPSReverse benötigt ... :wink:

Siehe http://www.turboirc.com/gps7/
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon spunky » 12.12.2015 - 14:12

ist das GPS Tracking Plugin nur über http://trac.osgeo.org/osgeo4w/ verfügbar, oder kann man sich das Plugin auch separat installieren?

Ich hab QGIS von der Hauptseite installiert und will jetzt nur ungern alles doppelt installieren oder deinstallieren.
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 155
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon godehard » 12.12.2015 - 19:58

Ein "GPS-Tracker-Plugin" gibt es gar nicht, zumindest in der Version 2.12 von QGIS.
Hier ist sicher das Bedienfeld "GPS-Informationsfenster" gemeint. Zu finden unter
Ansicht -> Bedienfelder" und dann das Häkchen entsprechend setzen.

Und noch was : Windows ab 7 aufwärts unterstützt in der 64 bit Version nur signierte Treiber.
Das kann die Freeware com0com nicht bieten, da recht teuer.
Ich habe VSPE im Einsatz ,kostet leider 25 $.

http://www.eterlogic.com/Products.VSPE.html

Grüße Godehard
godehard
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2015 - 19:48

Re: RTKNAVI & QGIS für Rover-Anwendungen

Beitragvon spunky » 12.12.2015 - 21:49

ah, super, das war's. :D
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 155
Registriert: 06.10.2013 - 11:30


Zurück zu GPS und Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron