Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Allgemeine Fragen zu GPS und verwandten Themen

Moderator: Roland

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 2054
Registriert: 18.02.2004 - 22:33
Wohnort: Wusterhausen(Dosse)

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Roland » 08.11.2009 - 13:23

Hallo,


die 70 ms sehe ich als abgehakt an (da gibt's u.a. Fachliteratur) aber die Näherungskoordinaten ... man kann sich ja hier frei entfalten.

Wenn man den Schwerpunkt der empfangenen Satelliten verwendet ?
Hm, mit der Zeitzone käme man u.U. auch nur auf 15°. Noch ein wenig Abschattung dazu, und man wäre bei 2-3000 km Ungenauigkeit. Da kann man auch die knapp 6500 km nehmen.


Grüße Roland

Schiller
Beiträge: 20
Registriert: 04.11.2009 - 13:34
Wohnort: Chemnitz/Rostock
Kontaktdaten:

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Schiller » 08.11.2009 - 14:21

Hallo Roland,

du meinst das geometrische Mittel der Satelliten? Das müßte man dann allerdings doch mindestens auf Höhe des Geoiden transformieren?
Damit müßten doch einigermaßen gute Ergebnisse erreichbar sein.

Die 6500 sind bei einem Startvektor von 0,0,0 ja immer drin.

Eventuell könnte man die Bahndaten auch als Mappingliste im Receiver integrieren und je nach Nummer des Satelliten und den abgespeicherten Bahndaten den Ausleuchtungsbereich der Satellitenantenne als "Startfläche" angeben.

mfg

Schiller

Benutzeravatar
Jörn Weber
Beiträge: 789
Registriert: 03.02.2007 - 16:11
Wohnort: Jena

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Jörn Weber » 08.11.2009 - 15:57

Schiller hat geschrieben:Hallo Roland,
du meinst das geometrische Mittel der Satelliten? Das müßte man dann allerdings doch mindestens auf Höhe des Geoiden transformieren?
Der u7-blox 5 nimmt dafür in der Werkseinstellung 500 Meter Höhe über Geoid an.

Gruss Joern Weber

ssquare_de
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von ssquare_de » 08.11.2009 - 16:36

Hallo Alex,


alle für GPS relevanten Codes in "Einfachausführung" findest du auch auf Sam s Softwareseiten.
http://home.tiscali.nl/~samsvl/software.htm
Sind in Turbo Pascal. Du findest dort aber auch " Übersetzungen"... :)


Stefan

Benutzeravatar
Jörn Weber
Beiträge: 789
Registriert: 03.02.2007 - 16:11
Wohnort: Jena

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Jörn Weber » 08.11.2009 - 18:26

Hallo Stefan,
ssquare_de hat geschrieben: Sind in Turbo Pascal.
wenn ich Rentner bin fange ich wieder mit Turbopascal an zu programmieren. Damit bin ich 1984 auf einen Z80 gestartet.

Gruss Joern Weber

Schiller
Beiträge: 20
Registriert: 04.11.2009 - 13:34
Wohnort: Chemnitz/Rostock
Kontaktdaten:

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Schiller » 08.11.2009 - 20:33

Abend Leute,

@ Stefan: die Seiten von "Sam" kenne ich schon seit einiger Zeit und habe auch den c code mal studiert. Meiner Meinung nach werden dort Näherungskoordinaten eingegeben. Das brachte mich auch erst dazu, dass Thema einwenig näher zu beleuchten.
Danke aber auch dafür und für die anderen Quellen!!

@Joern: Also kann ich davon ausgehen, dass der ublox 5 das geometrische Mittel aller Satelliten, projeziert auf 500m über dem Geoiden berechnet und als Näherungskoordinaten verwendet. Das bringt mich ja schon einen ganzen Schritt weiter und dürfte damit auch "genauer" sein als der Koordinatenursprung.

Bis ich allerdings zum praktischen Ausprobieren komme, wird es wohl noch min. einen Monat dauern, da ich erstmal die theoretischen Sachverhalten der Trägerphasenbestimmung aufarbeiten muss. ......ganz schön heftiger Stoff, zum Glück kann ich mir als Nachrichtentechniker einiges aus Systemtheorie herleiten.

Wünsche noch einen schönen Abend!

Alex

Benutzeravatar
Jörn Weber
Beiträge: 789
Registriert: 03.02.2007 - 16:11
Wohnort: Jena

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Jörn Weber » 08.11.2009 - 20:49

Schiller hat geschrieben: @Joern: Also kann ich davon ausgehen, dass der ublox 5 das geometrische Mittel aller Satelliten, projeziert auf 500m über dem Geoiden berechnet und als Näherungskoordinaten verwendet. Das bringt mich ja schon einen ganzen Schritt weiter und dürfte damit auch "genauer" sein als der Koordinatenursprung.
Ja, in der Standardeinstellung. Der Wert ist aber veränderbar.
Nachrichtentechniker
Hallo Kollege! :mrgreen:

Gruss Joern Weber

ssquare_de
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von ssquare_de » 08.11.2009 - 21:19

Hallo Alex,


"Gut Ding will Weile haben" :)

Ein PDF hab ich noch, das sich schön lesen/nachschlagen lässt, wenn man Gefahr läuft, im Studium detailierterer Quellen die Orientierung zu verlieren...oder einfach als kompakter Wegweiser:
http://www.sbg.ac.at/mat/staff/revers/l ... esie_1.pdf

Stefan

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 2054
Registriert: 18.02.2004 - 22:33
Wohnort: Wusterhausen(Dosse)

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Roland » 08.11.2009 - 23:49

Hallo,

wie kommt denn das Skript nach Österreich, aber nichtmal an die ETH ?
Das gehört doch nach München oder Berlin ?

Dafür habe ich den Begriff
Bancroft-Algorithmus
aufgeschnappt, oben so S. 10 ff.
Ziehe ich mir gleich mal rein 8)


P.S. Noch ein Nachrichtentechniker :(

Grüße Roland

ssquare_de
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von ssquare_de » 09.11.2009 - 00:36

Servus Roland,



tja, früher....als die Zeiten noch besser waren...
Da konnte sich jedermann das Skipt von Rothacher noch direkt an der TU München abholen...ähm...nein, doch schon downloaden. :)
Heute müsste man sich da erstmal zu einem Studium einschreiben.

Anscheinend hat das benachbarte Bergvolk das File rechtzeitig in Sicherheit gebracht. :wink:



Stefan


P.S. Schöner Link von dir!

Schiller
Beiträge: 20
Registriert: 04.11.2009 - 13:34
Wohnort: Chemnitz/Rostock
Kontaktdaten:

Re: Näherungskoordinaten für ersten Durchlauf mit Gauss

Beitrag von Schiller » 09.11.2009 - 09:42

Guten Morgen,

ich danke auch für den Link.
Mir ist gestern aufgefallen, dass das Buch von Xu schon auf meinem Schreibtisch verweilt.
Das ist eines derer, welche wie Stein im Magen liegen.! :)
(Selbst ohne es essen zu müssen!)

mfg

Alex

Antworten