u-blox F9

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

u-blox F9

Beitragvon Hagen.Felix » 23.02.2018 - 01:03

https://www.u-blox.com/en/press-release ... technology

Dass auch u-blox in die Mehrfrequenztechnik einsteigt, ließ sich ja schon länger mutmaßen.

Kleinere Anhaltspunkte hierfür tauchten immer mal auf und erschienen mir immer auch viel plausibler als z.B. das seinerzeitige Erscheinen des NEO-M8P.

Der passte m.E. in die von mir vermutete strategische Ausrichtung von u-blox auf den weltweiten Markt für Fahrzeugausrüstungen höchstens insofern, wenn man ihn als Übungsgegenstand für die Firmware-Entwickler einer leistungsstarken RTK-Engine verstehen mag ...

Dafür allerdings ist er natürlich schon jetzt ganz passabel geworden. :-)

Aber ansonsten erscheint ein M8P für das o.g. Anwendungsfeld doch etwas zu schwach auf der Brust, denn in den meisten Kfz-Szenarien kann er m.E. eigentlich keinen allzu großen Blumentopf gewinnen.

Umso mehr allerdings ein solcher F9!

Bis der dann aber mal verfügbar sein wird (und sei es auch zunächst erst mal nur mit Entwicklungsmustern), werden wohl vermutlich noch einige Monate vergehen ...
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: u-blox F9

Beitragvon Yups » 03.03.2018 - 01:08

Super, es geht weiter!

Wenn so ein F9 Empfänger für unter 1000€ zu bekommen ist, dann bin ich auf jeden Fall dabei. Endlich scheint es Alternativen zu den sündhaft teuren Mehrfrequenzempfängern der Platzhirsche zu geben.
Yups
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.08.2014 - 22:42

Re: u-blox F9

Beitragvon Hagen.Felix » 03.03.2018 - 08:35

Yups hat geschrieben:... Endlich scheint es Alternativen zu den sündhaft teuren Mehrfrequenzempfängern der Platzhirsche zu geben.

Mit dem NV08C-RTK-M von NVS (viewtopic.php?f=3&t=3723) gibt es eine solche Alternative bereits seit Ende 2017. :wink:

Also nicht nur als "Vaporware", sondern so ganz echt und auch gleich vom Start weg wie erhofft funktionierend. :mrgreen:

Mittlerweile ist nun auch eine PR-Firmware ("Pre-Release") vorhanden, mit der für alle NV08C-RTK-Modelle die jeweils schon immer im Datenblatt zugesagte IMU-Extrapolation von 10 auf 20 Hz PVT-Rate aktiviert werden kann ... :D
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: u-blox F9

Beitragvon Hagen.Felix » 04.03.2018 - 13:09

Hagen.Felix hat geschrieben:... Bis der dann aber mal verfügbar sein wird (und sei es auch zunächst erst mal nur mit Entwicklungsmustern), werden wohl vermutlich noch einige Monate vergehen ...

Mittlerweile gibt es erste Informationen zu den geplanten Verfügbarkeiten, wenngleich auch erst mal noch recht vage.

Demnach erscheinen die meisten F9-Produkte wohl tatsächlich noch gar nicht in 2018.

Ein erstes RTK-Produkt soll jedoch bereits in Q2/2018 konkret vorgestellt werden und evtl. auch schon im Sommer als Entwicklungsmuster verfügbar sein.

Zur Verfügbarkeit einer Serienproduktion gibt es noch gar keine Aussagen.

Last but not least: Für F9 wird dann auch ein ganz neuer LGA-Formfaktor ("ZED") eingeführt.
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: u-blox F9

Beitragvon cr2_gps » 05.03.2018 - 22:04

Hagen.Felix hat geschrieben:Demnach erscheinen die meisten F9-Produkte wohl tatsächlich noch gar nicht in 2018.

Böse Zungen behaupten, Samsung Galaxy S9 hat bereits einen Zweifrequenzempfänger.
cr2_gps
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.10.2011 - 19:18

Re: u-blox F9

Beitragvon cr2_gps » 05.03.2018 - 22:08

Hagen.Felix hat geschrieben:Also nicht nur als "Vaporware", sondern so ganz echt und auch gleich vom Start weg wie erhofft funktionierend. :mrgreen:

Mit einer Lada kann man auch fahren, nur die meisten Russen stehen auf deutsche Autos :idea:
cr2_gps
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.10.2011 - 19:18

Re: u-blox F9

Beitragvon Hagen.Felix » 06.03.2018 - 03:06

cr2_gps hat geschrieben:Böse Zungen behaupten, Samsung Galaxy S9 hat bereits einen Zweifrequenzempfänger.

Aber nicht von u-blox, sondern von Broadcom. :mrgreen:

https://forum.xda-developers.com/showpo ... stcount=10

viewtopic.php?f=3&t=3719

P.S.: Ein wenig seltsam erschiene es aber schon, wenn Samsung hier wirklich den BCM47755 verbaut und diesen dann per Konfiguration auf L1 beschränkt hätte (vermutlich wohl mangels hinreichender Antennenleistung für L5).
Dass sie für ihre Exynos-SoC ein eigenes GNSS brauchen (im Gegensatz zu denen von Qualcomm, bei denen sie den ganzen Location-Stack ja bereits mitgeliefert bekommen), ist ja klar, aber ich glaubte bisher doch, sie hätten sich damals die hierfür notwendigen Kompetenzen bereits eingekauft (https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 44599.html) ...

P.P.S.: Zu meiner Überraschung ergab eine kleine Google-Suche auf die Schnelle, dass Samsung in seinen Galaxy-Geräten wohl schon seit etlichen Jahren diverse BCM-Module für u.a. auch GNSS verbaut (https://www.broadcom.com/blog/samsung-g ... adcom-tech bzw. https://www.gpsbusinessnews.com/Broadco ... a3535.html) ...
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

ZED-F9P

Beitragvon Hagen.Felix » 30.04.2018 - 21:32

Hagen.Felix hat geschrieben:Ein erstes RTK-Produkt soll jedoch bereits in Q2/2018 konkret vorgestellt werden und evtl. auch schon im Sommer als Entwicklungsmuster verfügbar sein. ... Für F9 wird dann auch ein ganz neuer LGA-Formfaktor ("ZED") eingeführt.

Nun ist die Katze aus dem Sack, zumindest bereits ein gutes Stück weit ... :mrgreen:

https://www.u-blox.com/sites/default/fi ... 151%29.pdf

Und eine Zahlenangabe darin hat jedenfalls schon mal das Zeug zur Sensation:

"Power consumption: 68 mA @ 3.0 V (continuous)"

Auch wenn diesbezüglich gewiss noch einige Spielräume bestehen dürften, in denen der Energiebedarf je nach konkreter Konfiguration variieren könnte (PVT-Rate, aktivierte GNSS, RTCM-Zufuhr usw.) ...
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: ZED-F9P

Beitragvon Hagen.Felix » 05.05.2018 - 02:15

Hagen.Felix hat geschrieben: ... evtl. auch schon im Sommer als Entwicklungsmuster verfügbar ...

Nur nicht zu früh freuen!

Mittlerweile wird bzgl. der Verfügbarkeit des F9P nämlich schon mal die Formulierung "gegen Ende 2018" verwendet ...

Was erfahrungsgemäß natürlich auch noch ein gutes Stück weit in 2019 hineinrutschen kann.

Hinzukommende technische Details bestätigen zunehmend die bereits bisher bestehenden Vermutungen zur strategischen Ausrichtung des F9P auf Straßenverkehrsfahrzeuge (was man dem M8P ja auch mit bestem Willen noch nicht zubilligen kann):

Code: Alles auswählen
There is no single technology capable of providing the required position accuracy in all environments.

u-blox F9 uses a tight combination of core GNSS technologies:

- Multi constellation

- 3D Dead Reckoning

- Multi-band

- SSR-RTK

.


Dass bzgl. "SSR" (State Space Representation) bereits explizit Sapcorda erwähnt wird, dürfte gewiss auch kein Zufall sein ...

Konkreter ist zudem schon die Sensation des geradezu winzigen Energiebedarfs geworden:

Code: Alles auswählen
68 mA (GPS-only)

85 mA (4x GNSS)

.
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)
Hagen.Felix
 
Beiträge: 652
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma

Re: u-blox F9

Beitragvon Engel » 21.09.2018 - 07:51

Schaut mal bei Kickstarter rein, scheint Mir höchst interessant !
simpleRTK2B
Engel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.09.2014 - 07:09
Wohnort: Norditalien ( Friaul )

Re: u-blox F9

Beitragvon Wade » 24.10.2018 - 13:23

https://www.kickstarter.com/projects/si ... -o?lang=de

hier ist der direkte link zur kickstarter Kampagne. Hab auch mal für 146€+Versand nen Board geordert. Bin wirklich gespannt wie gut das ganze läuft. Das ist ja nen Wahnsinnspreis für nen L2 System
Wade
 
Beiträge: 17
Registriert: 08.05.2016 - 10:57

Re: u-blox F9

Beitragvon spunky » 30.10.2018 - 09:55

es gibt ja immer mehr frei zugängliche Basisstationen, daher wäre für viele das interessant: "Standalone with RTK/SSR corrections* – get <3cm accuracy without range limitations (subject to mobile network coverage). Use simpleRTK2B as a standalone GNSS application board combined with RTK/SSR corrections to get centimeter level accuracy. Combine it with a 3G module and you will get centimeter level accuracy without range limitations. Connect it to your Arduino, computer or smartphone and you will get your position in seconds. *Subject to 3rd party service availability."

muss hier das Funkmodul gegen ein GSM-Modul getauscht werden? Oder kann man es gegen ein BT-Modul tauschen und der Korrekturdienst wird über das Smartphone abgerufen, oder wie kann man sich das vorstellen?

Wie werden die Zugangsdaten zur Korrekturstation übertragen, werden die vor dem Einsatz fest eingespeichert oder können die jederzeit (auch vor Ort) gewechselt werden (Bluetooth, USB, Web-Oberfläche)?
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 156
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: u-blox F9

Beitragvon RIDGiD » 31.10.2018 - 10:22

Ardusimple verkauft die Sets "Rover+Base" wohl standardmäßig mit dem Xbee funkmodul. Ist bei Drohnen und UAV Projekten wohl am gängigsten.

Das Rtk2b shield soll sich aber auch mit dem Xbee Gsm modem einfach zur Standallone Variante erweitern lassen, einfach Lte/ 3g modul auf die Pins aufstecken. Laut einem Post mussten sie dafür noch etwas an dem Shield abändern (Stromversorgung).

Konfiguriert wird das Xbee Modul mit dem separaten Mico usb port. Ob sich hier für die Stand allone Variante auch die Zugangsdaten hinterlegen lassen, oder die auf dem Ublox Flahspeicher gespeichert werden Keine Ahnung...
Irgendwie sollte es ja funktionieren.

zur Not gibt es ja die Möglichkeit die Korrekturdaten über

Uart /Bzw Blutooth und Lefebure client weiterzuschicken
oder eben über Usb und Ucenter.

Hier wurde die Möglichkeiten der Korrekturdaten übertragung erläutert

https://www.kickstarter.com/projects/si ... ts/2325907

Mich würde noch interessieren wie gut/ genau der F9p im Dgps Mode arbeitet

und wie es bei Korrektursignal Verlust mit der Rtk Berechnung aussieht? Wie lang schafft er es ohne Korrektur zu überbrücken bis er anfängt zu driften?

Hab sie jedenfalls auch unterstützt, und hoffe das sie dranbleiben... Ich denke dass angestrebte Preisniveau wird aber sportlich.
RIDGiD
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.04.2017 - 10:28

Re: u-blox F9

Beitragvon Wade » 03.11.2018 - 20:58

RIDGiD hat geschrieben:Ardusimple verkauft die Sets "Rover+Base" wohl standardmäßig mit dem Xbee funkmodul. Ist bei Drohnen und UAV Projekten wohl am gängigsten.
und wie es bei Korrektursignal Verlust mit der Rtk Berechnung aussieht? Wie lang schafft er es ohne Korrektur zu überbrücken bis er anfängt zu driften?

Hab sie jedenfalls auch unterstützt, und hoffe das sie dranbleiben... Ich denke dass angestrebte Preisniveau wird aber sportlich.


Das schafft RTKnavi erstaunlich gut, da kann man ohne Korrektursignal noch einige Minuten weiterfahren ohne dass es nennenswert schlechter wird.
Wade
 
Beiträge: 17
Registriert: 08.05.2016 - 10:57

Re: u-blox F9

Beitragvon stefanp » 03.12.2018 - 15:55

Ein erster Blick auf den Zweifrequenzempfänger u-blox ZED-F9P

LINK:
https://translate.google.de/translate?h ... rev=search
stefanp
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.06.2016 - 20:39

Nächste

Zurück zu GPS-Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste