autonome Integritäts Überwachung RAIM ohne SBAS

Allgemeine Fragen zu GPS und verwandten Themen

Moderator: Roland

autonome Integritäts Überwachung RAIM ohne SBAS

Beitragvon spox » 16.02.2014 - 13:16

Hallo Gemeinde,

ich hätte hier mal eine Frage zu RAIM ohne Benutzung von SBAS (WAAS/EGNOS etc.)
Es gibt bei meinem ublox 6 Empfänger einen NMEA sentence GPGBS welcher die erwartete Abweichung von LAT und LON in metern sowie die vermutlich fehlerhaften SV ausgibt.
In der Beschreibung des Empfängers wird dies als RAIM (receiver autonomous integrity monitoring) bezeichnet. Sehr ausführlich ist die Beschreibung dieser Nachricht leider nicht.

Die Frage ist nun, ob diese Meldung eine wirklich zuverlässige Aussage zulässt ob die gemessene Position sich in einem gewissen Bereich um die tatsächliche Position befindet.

Anders ausgedrückt : ich muss mit 100% Zuverlässigkeit wissen, ob ein ausgegebener Messwert sich in einem Radius von +/-100m um einen Zielpunkt befindet.
Kann durch die Auswertung dieser GPGBS Nachricht diese Aussage getroffen werden ? (ohne SBAS wohlgemerkt !).
Wenn ja, würde der Hersteller dies auch für eine sicherheitskritische Anwendung unterschreiben ?

Vielen Dank im Voraus,
Gruß R
spox
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.02.2014 - 12:45

Re: autonome Integritäts Überwachung RAIM ohne SBAS

Beitragvon XPosition » 17.02.2014 - 00:30

Sie sagen dir damit, dass sie eine bestimmte Genauigkeit nicht erreichen können.
Eine Garantie, ob sie diese Genauigkeit erreichen, werden sie dir aber wohl verständlicherweise nicht geben.
So jedenfalls mein Verständnis.

Die Avionik-Leute sind damit aber zufrieden.
XPosition
 
Beiträge: 213
Registriert: 25.08.2008 - 00:09

Re: autonome Integritäts Überwachung RAIM ohne SBAS

Beitragvon Taurus » 17.02.2014 - 08:14

Aloha!

Also die ersten RAIM-Verfahren waren recht einfach gestrickte Programmschnipsel. DIe haben einfach die Position berechnet, und dann nach und nach einen Satelliten in der Berechnung wegfallen lassen.
Sprich, man Empfängt 5 Satelliten: PRN: 1,2,3,4,5 und berechnet mit allen die Position.
Dann berechnet man die Position nur mit 1,2,3,4...
... dann mit 1,2,3,5
...dann mit 1,2,4,5
...und so weiter.

Wenn dann irgendeine Positionsvariante von der Ursprungsposition um einen bestimmten Wert abweicht lässt sich eine Aussage über die Integrität des Gesamtsystems treffen.

Aber uBlox wird sich sicherlich nicht dazu hinreißen lassen, für einen low-cost-Receiver eine Integritäts-Garantie zu geben. Denn dafür gibt es ja -soweit ich weiß- eigene GPS-Empfänger ("airborne") bei denen du diese Garantie mit erwirbst.

Taurus
Benutzeravatar
Taurus
 
Beiträge: 259
Registriert: 02.09.2007 - 14:36
Wohnort: Germany


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron