GPS Gerät gesucht

Fragen und Erfahrungen zur Anwendung von GPS beim Wandern, Radeln, Fliegen usw.

Moderator: Roland

GPS Gerät gesucht

Beitragvon Julia » 26.10.2006 - 15:09

Hallo,

ich brauche ein GPS Gerät. Es müsste folgende Bedingungen erfüllen:

- Wetterfest sein
- USB Schnittstelle
- Empfangsqualität müsste messbar sein
- Daten der Empfangsqualität müssen auf den Computer übertragen und gespeichert werden können (eigene Software?)

Da ich von GPS keine Ahnung habe, wäre ich froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Danke!
Julia
 

Re: GPS Gerät gesucht

Beitragvon macnetz » 26.10.2006 - 16:03

Hallo Julia,

guckst du viewtopic.php?t=879

Grüsse - Anton
macnetz
 
Beiträge: 553
Registriert: 13.08.2004 - 08:41
Wohnort: Memmingen

Beitragvon Roland » 26.10.2006 - 23:07

Hallo,

Julia ist wohl die Erste, die nach "messbarer Empfangsqualität" fragt - und erklären müsste

- meinst Du Lagegenauigkeitswerte ? Also diese DOPS.
- oder meinst Du wirklich sowas wie Signal/Rausch-Verhältnis ?

Dann könntest Du hier schaun, welche NMEA-Datensätze
Dein GPS liefern muss.
Z.B. GPGSA oder GPGSV ...

Erfüllt der Garmin etrex venture cx nicht einige Anforderungen ?

Melde mich für einen Tag ab (immer wenn's schwierig wird)
Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 2054
Registriert: 18.02.2004 - 22:33
Wohnort: Wusterhausen(Dosse)

Beitragvon Julia » 27.10.2006 - 16:35

Hallo,

ja, ich meine tatsächlich die Empfangsqualität. Ehrlich gesagt ist es mir relativ egal, wie genau der Ort gemessen wird, ich möchte nur wissen, wie stark das empfangene Signal ist.
Das Gerät wird für eine Langzeitmessung verwendet werden. Es wird dabei immer nur an einem Fleck stehen. Ideal wäre es daher, wenn man es mit Strom verwenden könnte und nicht nur mit Batterien.
Ansonsten soll es möglichst preiswert sein, besonders tolle Katrten oder sonstige extras sind ja alle nicht nötig.

Viele Grüße,
Julia
Julia
 

Beitragvon Hartmut » 29.10.2006 - 10:08

moin,
da haben wir doch was für dich, gehst du mal hier {hier klicken} lesen und dann kannst du ja michael löchern, von dem hört man ja garnichts mehr, ist der überhaupt noch da oder hat er schon alles auf roland abgewälzt :twisted: :twisted: :twisted:

bis denn
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich bin zwar verantwortlich, für das was ich sage, aber nicht dafür, wie du es verstehst.

rechtschreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Benutzeravatar
Hartmut
 
Beiträge: 815
Registriert: 25.05.2004 - 18:56
Wohnort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E

Beitragvon Julia » 29.10.2006 - 11:55

Guten Morgen,

danke für die Antworten. Ich habe jetzt nachgelesen. Meine Erkenntnis ist jetzt, dass ich also ein GPS Gerät brauche, was das Signal/Rausch Verhältnis angibt. Aber wie finde ich heraus, welche Geräte dies tun? Ich konnte auf den Datenblättern der Geräte keine Angaben dazu finden.
Julia
 

Beitragvon Hartmut » 29.10.2006 - 16:13

moin,
ich kenne da auch keines. das gps signal ist ja eh so schwach, daß es ungefähr die gleiche stärke hat wie das hintergrundrauschn, da macht also dein wunsch eigentlich keinen sinn. :roll: :roll: :roll: :wink:
ich frage mich allerdings, was du mit dieser info willst, gib mir mal einen tip.

bis denn
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich bin zwar verantwortlich, für das was ich sage, aber nicht dafür, wie du es verstehst.

rechtschreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Benutzeravatar
Hartmut
 
Beiträge: 815
Registriert: 25.05.2004 - 18:56
Wohnort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E

Beitragvon Julia » 29.10.2006 - 16:20

Ich will untersuchen, ob Flares der Sonne einen Einfluss auf die Signalqualität haben. Behauptet nämlich ein Student aus den USA.
Julia
 

Beitragvon Roland » 29.10.2006 - 16:24

Hallo,

ich bin im Moment eingezwängt zwischen privaten Besuchen und Gegenbesuchen; wir haben Dienstag den Reformationstag.
Somit kann ich nur Stichworte geben.

Michaels Monitorseite war schonmal ein Beispiel.
Ein Empfänger wäre eine
Holux-Maus, die hat das GPGSV-Format

Nachtrag: es müsste jeder Empfänger geeignet sein, der die "Satellitenbalken" zeigt.

Dann bräuchtest Du noch sowas wie
ShowGPS oder eine ähnliche Software /Freeware auf Deinem PC
http://www.visualgps.net/

Mich wundert aber Deine Kombination "von GPS keine Ahnung" und "Empfangsqualität messen" :shock:

Ich übergebe an Andere ...

Grüße Roland
Zuletzt geändert von Roland am 01.11.2006 - 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 2054
Registriert: 18.02.2004 - 22:33
Wohnort: Wusterhausen(Dosse)

Beitragvon Julia » 29.10.2006 - 16:43

Vielen Dank, Roland!
Das ganze brauche ich für eine Projektarbeit in der Fachhochschule. Daher kommt diese keine Ahnung - Empfangsqualität Kombination. Muss mich jetzt erst5mal total einlesen in den GPS Bereich...
Julia
 

Beitragvon JLacky » 29.10.2006 - 16:54

Julia hat geschrieben:Ich will untersuchen, ob Flares der Sonne einen Einfluss auf die Signalqualität haben. Behauptet nämlich ein Student aus den USA.

Ist das eine Untersuchung mit ernsthaftem wissenschaftlichem Hintergrund?

Weil ich frag ja nur, da die NASA gerade die Tage für ein paar Milionen Dollar, zwei Satelliten gestartet hat, die genau zur Klärung dieser Frage beitragen sollen. Ich glaube nicht das die soviel Geld ausgeben würden, wenn man das mit einer einfachen GPS-Maus ermitteln könnte.

mfg
JLacky
JLacky
 
Beiträge: 221
Registriert: 03.02.2005 - 22:06

Beitragvon Julia » 29.10.2006 - 16:59

Nö, eher nicht. Ich glaube, es ist mehr eine Verlegenheitsaufgabe, weil sie ein Projekt für uns Studenten brauchten und keiner eins anbieten wollte.
Das die NASA gerade 2 Satelliten deshalb gestartet hat, wusste ich nciht. Das spricht dann wohl dafür, dass unsere Untersuchung kein Erfolg haben wird. Aber durchführen werden wir sie trotzdem müssen...
Julia
 

Beitragvon JLacky » 29.10.2006 - 17:52

Julia hat geschrieben:Aber durchführen werden wir sie trotzdem müssen...

Ja, sowas kenne ich auch.

Aber schau mal hier:
http://www.n-tv.de/725715.html

Weitere Infos gibt es dazu sicherlich auf den NASA-Seiten.

Ich würde diese Information auf alle Fälle in Deine Arbeit einfliessen lassen. Denn nur Anhand des Rauspegels, kann ja noch keine Aussage getroffen werden, ob die Störung jetzt von der Sonne verursacht wurde, oder von der schlecht abgeschirmten Microwelle aus der Küche.

Es gibt auch irgendwo Internetseiten, die so eine Art rückwirkende Sollarwetterlage anzeigen. Da kann man sehen wann in der Vergangenheit erhöhte Sonnenaaktivitäten waren, und auf welche Regionen der Erde sie sich auswirkten. Ich habe aber da im Moment keinen aktuellen Link.

Aber damit könnte man dann rückwirkend einen Zusammenhang zwischen schlechtem GPS-Empfang und Sonnenwinden ggf. herstellen.

Z.B. bietet doch der Beitreiber dieses Forums eine entsprechende Seite für die Qualität des GPS-Empfangs. Diese Information dann noch mit dem Auftreten von Sonnenwinden vergleichen, und schon hat man für mehrere Monate rückwirkend eine Aussage.

mfg
JLacky
JLacky
 
Beiträge: 221
Registriert: 03.02.2005 - 22:06

Beitragvon Julia » 29.10.2006 - 18:05

Hallo JLacky,

danke für den Link. Ja, das sollten wir dann wohl erwähnen in unserem Bericht!

Die Daten über das Sonnenwetter wollten wir von einer Internetseite holen, das war schon geplant. Nur die GPS Empfangsqualität würde der Prof gerne selber messen...

VG Julia
Julia
 

Beitragvon Hartmut » 29.10.2006 - 19:20

moin,
da gab es einen artikel, n-tv.de oder n24.de, demnach ist es amtlich und auch anhand von messungen belegt, daß eruptionen auf der sonne, genau in dem spektrum störstrahlungen emittieren, in dem auch gps angesiedelt ist.

bis denn
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich bin zwar verantwortlich, für das was ich sage, aber nicht dafür, wie du es verstehst.

rechtschreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.
Benutzeravatar
Hartmut
 
Beiträge: 815
Registriert: 25.05.2004 - 18:56
Wohnort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E

Nächste

Zurück zu GPS in der Praxis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste