RTKlib und BKG Ntrip

Fragen und Hinweise zu Software, die mit dem Thema GPS zu tun hat. Egal ob PC oder Handheld.

Moderator: Roland

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von spunky » 03.03.2016 - 17:54

ich hab mich bei BKG Ntrip (https://register.rtcm-ntrip.org/cgi-bin ... ration.cgi) registriert. Ich will meinen M8T einmessen und testen. Wie muss ich jetzt RTKlib konfigurieren, damit alles miteinander arbeitet und ich irgendein Ergebnis dargestellt bekomme.Ich will erst mal die grundsätzlichen Probleme lösen, bevor ich weiter mache, doch ich blick da nicht ganz durch, kann mir da jemand helfen?

1. wie muss der M8T konfiguriert werden, welche Ausgabe (GPS, GPS+GLO), reicht NMEA (mit/ohne PUBX) oder nur UBX oder alles zusammen?
bei rtkplot bekomme ich nur bei GPS eine Ausgabe (DGPS), bei GPS+GLO geht nichts, ist das normal?

2. wo muss ich bei rtklib meine BKG Ntrip Zugangsdaten eingeben?
muss ich mir hier (http://igs.bkg.bund.de/root_ftp/NTRIP/s ... igs-ip.htm) einen Zugangspunkt in meiner Nähe (LEIJ1) aussuchen und irgendwo eintragen?


am Ende soll der M8T als Basisstation laufen, entweder mit RTKlib und/oder Lefebure.

MfG

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von spunky » 04.03.2016 - 14:52

nach vielen probieren, habe ich das nun endlich hinbekommen (denke ich). :D
leider bekomme ich nur eine Float-Lösung und nur ganz selten und kurz einen Fix, die Basis ist 110km entfernt, liegt es daran? Eine nähere frei zugängliche habe ich nicht gefunden. :(

Das Bild zeigt eine Punktwolke nach einer 30 Minuten Vorlaufzeit, mit Korrekturdaten einer RTK Station.
Mein Empfänger ist im Büro unter dem Dach und die Basisstation ist 110km (!!!) weit weg, daher kann sich das "schlechte" Ergebnis (10cm Abweichung) sehen lassen. :D
Unbenannt-4.png
Unbenannt-4.png (63.25 KiB) 13650 mal betrachtet

yxoman
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2016 - 19:03

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von yxoman » 31.05.2016 - 19:05

Wie siet dein konfi aus.
Can you please show your konfi?

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von spunky » 31.05.2016 - 20:24

so:
Dateianhänge
rtknavi.ini
(20.73 KiB) 255-mal heruntergeladen

B14
Beiträge: 53
Registriert: 01.05.2010 - 21:22

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von B14 » 04.06.2016 - 00:32

Hallo spunky,

meine zwei BKG Quellen sind in Erlangen/ERLA (~28 km) und in Wettzell/WT21 (~116 km). Bei ERLA http://gibs.bkg.bund.de/gref/gstainfo.php?st=7 bekomme ich eigentlich immer nach ~18 Minuten eine FIX-Solution hin. Bei Wettzell http://gibs.bkg.bund.de/gref/gstainfo.php?st=33 geht fast nur FLOAT, FIX in den seltensten Fällen. Meine persönliche Erfahrung, alles mit mehr als 35 km Entfernung taugt nicht viel für FIX Solutions. Ach ja, bei mir werkeln noch die NVS-Chips der Russen und kein Ubox. Das ganze gilt natürlich nur bei 1-Frequenz Empfängern, die anderen sind ja leider noch unbezahlbar.

Gruss
Bernd

Hagen.Felix
Beiträge: 670
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von Hagen.Felix » 04.06.2016 - 07:06

Dass man gelegentlich auch mit so weiten Basislinien fixen kann, sollte einen aber nicht übermütig machen ... :wink:

Ich finde es schon äußerst anerkennenswert, wenn man es mit L1-Hardware bei 28 km überhaupt regelmäßig hinbekommt! :D

Selbst die Top-End-Hersteller von Mehrfrequenz-RTK-Rovern (z.B. NovAtel, NavCom usw.) bleiben mit ihrer Werbung bzgl. weiter Basislinien ja doch üblicherweise auch noch unter 50 km ... :mrgreen:

Zwar nicht mehr ganz taufrisch, aber dennoch recht anschaulich: http://www.sokkia.com.tw/NOVATEL/Docume ... ePaper.pdf

Ich habe einen Kunden im hohen Norden, der von seinem alltäglichen Arbeitsgebiet bis zur nächsten Station (Warnemünde) auch ca. 100 km überbrücken muss und daher seine Strategie v.a. darauf ausgerichtet hatte, auch die Float-Lösungen noch hinreichend sinnvoll nutzen zu können.

Frei nach dem Motto: Besser ca. 20-30 cm als gar nix! :wink:

Für den kinematischen Alltag jedoch sollte man solche Extrema m.E. tunlichst vermeiden und sich stattdessen z.B. lieber eine eigene Basis aufbauen, bei der dann ja auch gleich die "Sollbruchstelle" GLONASS-ICB gänzlich vermieden wäre (sofern man gleiche Hardware verwendet) ... :idea:
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

u-Bloxer
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2016 - 15:59

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von u-Bloxer » 10.06.2016 - 10:48

Hey,

ich versuch auch nun schon seit längerem in RTKNAVI mit Inputs eines NTrip Servers und eines U-blox Neo M8T Empfängers
eine Float bzw. Fix Lösung zu bekommen.

Leider habe ich damit überhaupt keinen Erfolg. Ich wohne in Darmstadt und somit nur 30km entfernt von dem Ntrip Server in Frankfurt.
Sollte also eigentlich gehen oder?

Nun zunächst mal die Frage: Wann springt denn die Lösung von Single überhaupt auf Float um? Das tut es bei mir schon mal gar nicht.

Achja und warum habt ihr (siehe obiges RTNAVI.ini file) Transmit NMEA to GPGGA to Base station zu Single Solution gesetzt?
Was genau bringt das?

Warum ist das denn eine Sollbruchstelle`?:
"Sollbruchstelle" GLONASS-ICB gänzlich vermieden wäre (sofern man gleiche Hardware verwendet)
So hoffe ich hab nicht zu viele dumme Fragen gestellt freu mich auf eure Meinungen :)
Beste Grüße :)

Hagen.Felix
Beiträge: 670
Registriert: 21.12.2008 - 12:07
Wohnort: Grimma
Kontaktdaten:

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von Hagen.Felix » 10.06.2016 - 12:53

u-Bloxer hat geschrieben:Warum ist das denn eine Sollbruchstelle`?:
"Sollbruchstelle" GLONASS-ICB gänzlich vermieden wäre (sofern man gleiche Hardware verwendet)
http://www.wasoft.de/lit/glonass_zfv.pdf
Gewerbliche Tätigkeit u.a. im Bereich GNSS (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=411)
Nachrichten bitte bevorzugt als klassische E-Mail (siehe https://www.optimalsystem.de/os.aspx?x=8)

u-Bloxer
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2016 - 15:59

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von u-Bloxer » 10.06.2016 - 13:33

Vielen Dank Hagen.Felix

mal noch ne Frage an spunky:

Ich habe auch einen Neo M8t Receiver und wollte mal fragen ob du mir deine Konfigurationsdatei deines Empfängers schicken kannst? (Also diese die
man einfach mit u-center erstellen kann)

Denn ich bekomme irwie mit NTRIP in RTKNAVI keine Float bzw. Fix lösung sonder nur Single und ich weiß nicht woran es noch
liegen kann als an meinen Empfänger Einstellungen.

Beste Grüße

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von spunky » 10.06.2016 - 13:58

wo kann man die Config speichern?

mehr hab ich nicht gemacht:
ucenter.png
ucenter.png (162.46 KiB) 13487 mal betrachtet

u-Bloxer
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2016 - 15:59

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von u-Bloxer » 12.06.2016 - 20:42

Super vielen Dank!.

Ja leider hatte ich die gleichen Einstellungen.

Das heißt wir haben also die gleichen Einstellungen für unseren Empfänger und auch in RTKLIB.

Daher kann es denke ich nur noch an der Signalstärke der empfangenen GPS signale liegen. Wie viel mDB werden dir denn in RTKLIB angezeigt?

Wo hast du deinen Empfänger platziert (reicht es am Fenster?)

Beste Grüße und tausend Dank für deine ausführlichen Beiträge hier!
u-Bloxer.

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von spunky » 12.06.2016 - 21:32

anfänglich war der Empfänger im Haus unterm Dach, mit diesem Ergebnis (Basis 110 km): viewtopic.php?p=17042#p17042

Jetzt ist er auf dem Dach mit 100% freier Sicht in alle Richtungen, das Ergebnis ist das: viewtopic.php?p=17144#p17144

Die Basis (10 km) hat im Schnitt 55 dB, der M8T ca. 50 dB.

In paar Tagen bekomme ich den zweiten M8T, dann wird nochmal M8T zu M8T durch probiert (oder nach dem Urlaub).

u-Bloxer
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2016 - 15:59

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von u-Bloxer » 13.06.2016 - 09:46

Wow das sind ja voll die guten Ergebnisse bei dir.

Nachtrag:

Achja hier noch ein Nachtrag: Speichern kannst du dein u-Blox Einstellungen unter:
Tools -> GNSS Configuration und dann zu file.

Nochmal kurz ne Frage zu diesem Beitrag von dir: Hast du dir da mittels des Netzwerkservers sozusagen deinen
eigenen NTRIP Server gebaut? Bzw. kannst du nochmal kurz erklären was du hier genau gemacht hast?
viewtopic.php?p=17144#p17144

aktuelle Frage:
So ich habe folgenden Aufbau:
(1) Rover Station: u-Blox NEO M8-T der teilweise Signalstärken von bis zu 50db hat (er liegt bei mir auf dem Fensterbrett)
(2) Basis Station: ich habe Korrekturdaten eines NTRIP Servers aus
a) FFM (Entfernung 30km) verwendet (dieser sendet RTCM 3.0 Korrekturdaten)
b) Karsruhe (Entfernung 110km) verwendet dieser sendet RTCM 3.0 Korrekturdaten

Meine Ergebnisse:
(1) mit den Korrekturdaten aus FFM bekomme ich nur eine Single Lösung und ich irwie
empfange ich überhaupt keine Korrekturdaten.
Wie kann man dem Abhilfe verschaffen?

(2) mit den Korrekturdaten aus Karlsruhe bekomme ich auch mal eine FLOAT Lösung angezeit jedoch
niemals eine FIX Lösung. Diese scheinen wohl zu funktionieren.
Wie kann ich das Ergebnis noch verbessern?

Warum kann ich die Korrekturdaten aus FFM nicht verwenden?! - Hat jemand
schonmal versucht Korrekturdaten aus FFM zu verwenden?
Was ist der Unterschied zw. den gesendeten Korrekturdaten aus FFM und aus Karsruhe?

Meine Ergebnisse
Dateianhänge
output.jpg
output.jpg (130.82 KiB) 13442 mal betrachtet
RTKLIB-KARL.png
mit Korrekturdaten aus Karsruhe. (Funktioniert wenn auch sehr schlechtes Ergebniss)
RTKLIB-KARL.png (61.37 KiB) 13442 mal betrachtet
RTKLIB.png
mit Korrekturdaten aus FFM (geht wohl nicht)
RTKLIB.png (60.01 KiB) 13444 mal betrachtet
Zuletzt geändert von u-Bloxer am 13.06.2016 - 10:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spunky
Beiträge: 171
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von spunky » 13.06.2016 - 10:19

auch bei NTRIP muss was zu sehen sein, hier stimmt was nicht. Ports müssen noch keine Freigeschaltet werden. Schick mal deine rtknavi.ini
könnte tatsächlich am RTCM3.1 liegen...

der Netzwerkservers dient hier nur als eine Art USB-Verlängerung.

u-Bloxer
Beiträge: 30
Registriert: 09.06.2016 - 15:59

Re: RTKlib und BKG Ntrip

Beitrag von u-Bloxer » 13.06.2016 - 11:34

Ne ich hab mich vorhin verlesen. Tut mir Leid.

Sowohl in FFM als auch in Karsruhe wird RTCM 3.0 versendet.

Ich glaub das Problem ist folgendes:
Die NTRIP Server in FFM und in Karsruhe versenden verschiedene RTCM 3.0 Message Types.
Und ich denke mal die die RTKLIB - NAVI braucht sind vor allem .obs und .nav Daten.
Diese werden nur von dem in Karsruhe versendet und nicht von dem in FFM.
UND RTKLIB unterstützt auch wohl nicht alle message Types. (siehe Bild im Anhang)

Ganz egal mich würde interessieren was ihr für Ergebnisse habt wenn ihr euch mal mit dem NTRIP
Caster aus FFM verbindet?! Ich würde sagen dass das auch bei euch nicht funktionieren dürfte.

Beste Grüße
u-Bloxer
Dateianhänge
rtknavi.ini
(32.24 KiB) 224-mal heruntergeladen
RTCM.PNG
RTCM.PNG (40.87 KiB) 13438 mal betrachtet

Antworten