GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 08.05.2009 - 23:16

Hallo,


Tests mit einem Low-Cost-Empfänger.
http://www.fig.net/pub/fig2009/papers/ts06c/ts06c_schwieger_3349.pdf

Gar nicht übel!


Stefan
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Jörn Weber » 09.05.2009 - 17:38

Hallo Stefan,

Danke für den Link. Wenn die Leica-Software und der schwere Antennenfuß nicht wäre, könnte man es direkt zum Nachbau empfehlen.

Gruss Joern Weber
Benutzeravatar
Jörn Weber
 
Beiträge: 789
Registriert: 03.02.2007 - 16:11
Wohnort: Jena

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 09.05.2009 - 18:55

Hallo Joern,



ich möchte noch den LEA-5T und das Release 2.2.1 von RTKLIB abwarten...dauert ja nicht mehr lange. :)
Aber auch die aktuelle RTKLIB-Version ist schon sehr gut und praktikabel.

Interessant wäre für die Autoren des obigen Links auch noch der Versuch 2-3 weiterer, nur sehr massvoll teuerer Antennen.
Da steckt vermutlich noch einiges mehr an Potential drinnen, was die notwendige Messdauer anbelangt, um auf so hervorragende Genauigkeiten zu kommen.

Ich bleib da am Ball. :wink:



Stefan
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 09.05.2009 - 19:45

Hallo,




jetzt mal was für die absoluten GNSS-Profis:

Vor wenigen Tagen wurde in Japan mit den GpsTools (GT) ein sehr mächtiges, wissenschaftliches GNSS-Werkzeug vorgestellt:
http://gpspp.sakura.ne.jp/gpstools/gt_release.htm

Das Softwarepaket läuft in folgender Umgebung:
OS : Windows XP, Windows Vista 32bit or 64bit
MATLAB: ver.7.3 (R2006b) or later versions, 32bit or 64bit

und ist FREI verfügbar!!!



Stefan
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Jörn Weber » 10.05.2009 - 13:25

Hallo Stefan,

ssquare_de hat geschrieben:und ist FREI verfügbar!!!


Dafür kostet die Plattform darunter, MathLab, richtig Geld.

Gruss Joern Weber
Benutzeravatar
Jörn Weber
 
Beiträge: 789
Registriert: 03.02.2007 - 16:11
Wohnort: Jena

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 10.05.2009 - 14:24

Hallo Joern,


klar, Matlab kostet.
Wenn die GPSTOOLS auf das dem MATLAB verwandte OKTAVIA portiert werden würden, wär das Glück perfekt.
OKTAVIA gäbs auch für lau. :)

Trotzdem, ich vermute fast, mit dem Geld, das man sich für ein vergleichbares GNSS-Softwarepaket spart, kauft man sich einen kompletten Rechnerplatz und Matlab...

... und eine Maus... :)


Stefan

Vielleicht gibts eine Studentenversion von Matlab.
Deren umfangreiche Lizenzpolitik müsste man sich mal genauer ansehen.
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 07.09.2009 - 08:48

Hallo,


RTKLIB steht nun in der Version 2.2.2 zum Download bereit.
In erster Linie wurde das Programm auf den neuesten Stand gebracht, alle Patches und weitere kleinere Verbesserungen eingearbeitet.
Grundlegend neue Funktionen sollen dann wieder im nächsten Release 2.3.0 enthalten sein, das vorraussichtlich zum Jahresende erscheinen wird.

Achja, endlich gibts auch eine englischsprachige Dokumentation zu dem feinen Programm. :)

Download RTKLIB:
http://gpspp.sakura.ne.jp/rtklib/rtklib.htm

Dokumentation:
http://gpspp.sakura.ne.jp/rtklib/rtklib_document.htm




Stefan
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Josef Gerstenberg » 07.09.2009 - 20:46

Traurig, aber wahr:
Der LEA-5T mit der Firmware 6.00 ist für Trägerphasenmessungen nicht geeignet!

Quelle: http://www.u-blox.com/images/downloads/ ... 022%29.pdf
Unter 3 Limitations steht:
The field local time in RXM-RAW has got insufficient resolution causing a submillisecond mismatch between local time and pseudorange measurements.
This known limitation of FW6.0 concerns the raw-data mode of LEA-5T only, timing feature is not affected by this.".

Ein Bugfix wird es erst mit ublox6 geben (2010).


Der LEA-4T hingegen ist unglaublich gut:
Bei einem Zero-Baseline-Test zusammen mit einem Trimble-5700-Empfänger (richtig teuer) an einer Trimble-Zephyr-Antenne (leider auch teuer) ist der LEA-4T kaum von einem geodätischen Empfänger zu unterscheiden.
Mit einer Billig-Antenne wie der ANN-MS von ublox wird es schwierig, eine FIX-Lösung zu schaffen (wegen Multipath).
Hier gilt es, eine preiswerte Lösung für eine multipatharme Antenne zu finden (thats the Knackpunkt!).

Wenn's interessiert, werde ich weiter berichten.


Ausgewertet habe ich die derzeitigen Versuche mit RTKLIB V.2.2.2, der wunderbaren RTK-Freeware.
Dank an T.TAKASU, der sie uns zur Verfügung gestellt hat!

Gruß, Josef
Josef Gerstenberg
 
Beiträge: 233
Registriert: 07.09.2009 - 20:00

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 07.09.2009 - 21:45

Hallo Josef,


..."Wenn's interessiert, werde ich weiter berichten."...

Ist ja wohl die Höhe, bei diesem Thema mögliches Desinteresse auch nur in Betracht zu ziehen! :)
Natürlich ist alles äusserst interessant, was über die "normalen" Gps-Geschichten hinausgeht.

Das mit den ublox5-Schwierigkeiten hab ich schon seit Wochen so befürchtet, gut, nun herrscht da Klarheit.
Wie du aber zu recht schreibst, ist der LEA-4T ein guter Ersatz, bis dann ein trägerphasentauglicher ublox6 ins Rennen geht.

Hast du deine Versuche mit einem selbstentworfenen PCB durchgeführt, oder den "Fertigempfänger" auf LEA-4T-Basis von ublox eingesetzt?

Eine anscheinend ziemlich gute und kompakte Antenne für hochgenaue Pseudorange/Trägerphaseneinsätze ist die Bullet III von Trimble.
http://www.trimble.com/timing/bullet-gps-antenna.aspx?dtID=overview
Ich meine, ich hätte sogar schon mal im Web gelesen, für die wären Kalibrierungen des Phasenzentrums durchgeführt worden.
Die Bullet III gibts zur Zeit in England für rund 70 Pfund, ca. 80€uronen...

Werd morgen mal Infos zu der Antenne rauskramen, wenns die Zeit hergibt.



Stefan
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Jörn Weber » 08.09.2009 - 08:09

Hallo Stefan,

ssquare_de hat geschrieben:bis dann ein trägerphasentauglicher ublox6 ins Rennen geht.


Dessen Erweiterungen sind doch wohl eher ein Witz.


Gruss Joern Weber
Benutzeravatar
Jörn Weber
 
Beiträge: 789
Registriert: 03.02.2007 - 16:11
Wohnort: Jena

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Josef Gerstenberg » 08.09.2009 - 11:09

Hallo Stefan,

die Bullet III ist in dieser Untersuchung die beste preiswerte Antenne:
http://www.google.de/url?sa=t&source=we ... 9ZO11tjEPA
Die TTFF ist allerdings doppelt so hoch, wie bei der geodätischen Antenne GPS-702-GG. Das lässt mich etwas zweifeln.

Ich entwickel GPS - Empfänger für Spezialanwendungen und somit auch PCBs für den LEA-4T.

Ausgewertet wird meist im Postprocessing und 1dm Genauigkeit reicht i.d.R. aus.
Manchmal ist es allerdings gar nicht möglich, eine Fix-Lösung mit einer preiswerten Antenne wie der ANN-MS zu rechnen.
Das liegt an der schlechten Multipath-Unterdrückung solcher Antennen und ist sehr ärgerlich.

Hier Ergebnisse eines LEA-4T Zero-Baseline-Tests über 4 Stunden:
Carrier Phase Multipath: 0,02cm RMS
Code Multipath: 0,37m RMS
Das ist kein echter Multipath, sondern das sind die inneren Fehler des LEA-4T (und des Trimble 5700).

Gruß, Josef
Josef Gerstenberg
 
Beiträge: 233
Registriert: 07.09.2009 - 20:00

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Josef Gerstenberg » 09.09.2009 - 23:38

Hallo Stefan,

wo hast du die Bullet III für 80€ gefunden?

Ich experimentiere gerade damit, eine billige Patch-Antenne wie die ANN-MS aufzupeppen.
Zwei Wege sehe ich derzeit:
- Eine Groundplane aus z.T. nicht gut leitendem Material
(in Annäherung an das Patent von Trimble, angewendet in der Zephyr-Antenne)

- Eine Chokering-Groundplane aus dünnem Blech
(Bei fast allen Chokering-Antennen sind die Abmessungen gleich und
die Materialstärke ist nur für die mechanische Stabilität wichtig.
Benötigt wird allerdings eine Rundbiegemaschine, um die Bleche exakt im Kreis zu formen.)

Gruß, Josef
Josef Gerstenberg
 
Beiträge: 233
Registriert: 07.09.2009 - 20:00

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 25.09.2009 - 16:39

Hallo Josef,


zunächst mal "Sorry", so lange habe ich dich nicht auf eine Antwort warten lassen wollen...
Da ist mir doch dein Beitrag die wenigen Male, die ich hier im Forum die letzten Tage vorbeisehen konnte, äusserst zuverlässig durch die Lappen gegangen. :(


Die Trimble Bullet III scheint bei kompakten Abmessungen und wetterfestem Äusseren auch gute elektrische Eigenschaften zu besitzen.
Von GEOPP ist sie (TRM41555.00 ) schon vor einigen Jahren genau vermessen worden:
http://anton.geopp.de/servlet/GNPCVND
Ich vermute mal, den Aufwand betreiben die Profis nur, wenn sichs auch wirklich lohnt.

In GB gibts die Bullet III derzeit für 69 Pfund.
http://www.dpieshop.com/antenna-c-26_44.html

In Deutschland müsste man mal z.B.
hier http://www.molecular.de/index.php?ant_05
oder
da http://www.framos.eu/bullet3antenna.html
wegen den aktuellen Tarifen nachfragen.


Wenn du die ANN-MS einwenig verbessern willst, montiere die doch mal auf ein 7x7cm² grosses "Blech".
Muss kein Blech sein, kann auch eine Kunststoffscheibe sein, die mit robustem Alutape gepimpt wurde. :)
Zumindest die Signalstärke steigt so um mindestens 1,5 - 2,0 dBHz an.
Gut im Wald.
Gut auch vermutlich für FLOAT-Lösungen, für FIXED-Lösungen hilfts eher weniger.
Durch die "nicht abgestimmte" einfache Ground plate verschiebt sich das Phasenzentrum der Antenne unkontrollierbar.




Stefan


P.S.
http://www.geopp.de/media/docs/pdf/gppaws06_nff.pdf?PHPSESSID=5115b01093130e815fd0159d5205baab
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon ssquare_de » 26.09.2009 - 17:24

Hallo Josef,

noch eine Ergänzung zu oben:

PCTEL hat eine gute Matrix zur Antennenauswahl auf seine Site gestellt:
http://wildcard.pctel.com/images_catalog_group/pdf_docs/Wi-SysApplication_Matrix.pdf

Da würde ich zunächst die Modelle für "Precision Agriculture" und/oder "Low Cost Timing" wählen.
Die Antennen sind in D teilweise auch über Farnell erhältlich.


Stefan
ssquare_de
 
Beiträge: 671
Registriert: 07.10.2006 - 16:23

Re: GPS-Consumertechnik <-> Gps-Profitechnik

Beitragvon Josef Gerstenberg » 30.09.2009 - 21:43

Hallo Stephan,

wir haben mal bei Trimble-Deutschland wegen der Bullet-III-Antenne nachgefragt.
Sie ist derzeit nicht lieferbar (vielleicht wieder zu Weihnachten).
2010 werde ich dir also erst über Kombination Bullet-III + Lea4t berichten können.

Die ANN-MS habe ich bereits auf unterschiedlichsten Groundplanes montiert.
Eine sehr große Groundplane zeigt schlechte Ergebnisse - eine 5*5cm Groundplane zeigt deutlich bessere Ergebnisse.
Vermutlich ist eine 7*7cm Groundplane optimal (wie sie auch im Datenblatt von ublox erwähnt wird).


Nu mal zurück zu dem, was tatsächlich interessiert:

Kann man mit nem billigen Equipment (Lea4t + ANN-MS) Positionen mit einem Fehler im cm-Bereich bestimmen (Fix-Lösungen)?
Ja - das geht. Nur braucht man eine längere Messzeit, als mit einer teuren Antenne.

Kann man mit nem billigen Equipment (Lea4t + ANN-MS) auch mittels RTK Positionen bestimmen?
Ja - das geht auch. Allerdings gibt es eine längere Initialisierungszeit und häufiger Messunterbrechungen, als mit einer teuren Antenne.

Wie genau die Positionsbestimmungen mit dem Lea4t absolut sind, kann ich bisher nur vermuten, da einige bisher verwendete Referenzpunkte ungenauer sind, als der Lea4t :-)


Was ist also noch zu tun?
- Selbst mal mit zwei preiswerten GPS-Empfängern/Antennen experimentieren und mit der Software RTKLIB Positionen berechnen (und darüber berichten).
- Eine bessere preiswerte Antenne oder einen optimalen Antennenaufbau finden.

Gruß, Josef

PS GPS-Antennen werden jede Menge angeboten. Welche für RTK taugt, sagen die Hersteller uns meist nicht.
Josef Gerstenberg
 
Beiträge: 233
Registriert: 07.09.2009 - 20:00

VorherigeNächste

Zurück zu GPS-Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste