neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Fragen zu GPS-Empfängern und alles was damit zu tun hat.

Moderator: Roland

neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon WolleZ » 04.02.2018 - 16:34

Hallo,
Hintergrundinfo: ich hätte gern ein relativ genaues GPS um Grundstücksgrenzen zu finden...

Meine aktuelle Hardware mit einem M8030 ist wohl etwas ungenau. Erst dachte ich, dass ich mit Sapos EPS die Genauigkeit auf unter 1m drücken kann, aber wenn ich die Infos richtig verstanden habe, klappt das wohl eher nicht. Die Kosten von 150€ (in Bayern) sind auch nicht ohne.

Überlegung ist nun auf einen M8P umzusteigen. Idee war HEPS über Ntrip auf dem Laptop und den M8P über USB anzubinden. Funktioniert das? Irgendwie bin ich unschlüssig ob man immer eine Base und einen Rover braucht? Kosten für HEPS für LoF-Betriebe scheinen ja erschwinglich, auch wenn ich noch nicht weiß wie man dies bei Sapos bucht https://www.stmflh.bayern.de/internet/s ... /index.htm
Gibt es Alternativen?

Welche Antenne sollte man nehmen TW2710, TW3742, TW4721?
Ist hier jemand im Board der rund um München wohnt? Im persönlichen Austausch gehts manchmal schneller...
Besten Dank
Wolfgang
WolleZ
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2018 - 16:17

Re: neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon spunky » 05.02.2018 - 11:09

RTK ist doch in Bayern kostenlos, bzw. einmalig 50 €.
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 155
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon WolleZ » 05.02.2018 - 12:48

Hallo Spunky,

ist RTK mit dem Dienst Sapos HEPS gleichzusetzen? Ich habe hierfür in der Preisliste andere Preise gefunden. Nur die PM die ich verlinkt habe sagt was von 50€.
Wie kann ich den Dienst für 50€ buchen?
Danke
Wolfgang
WolleZ
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2018 - 16:17

Re: neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon WolleZ » 05.02.2018 - 13:04

gefunden! Man muss nur die richtigen Stichworte nutzen...

und gleich ergibt sich die nächste Frage: der Service in Bayern gibt die Korrektursignale in RTCM 3.3 aus (zumindest laut Dienstbeschreibung). Der Neo M8P unterstützt laut Handbuch RTCM 3.2.
Ist das dennoch kompatibel oder nur über die RTKLIB?
Danke
Wolfgang
WolleZ
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2018 - 16:17

Re: neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon spunky » 08.02.2018 - 15:23

ich hab da keine Ahnung, denke aber das es läuft, vielleicht weiß ein Profi mehr...
Benutzeravatar
spunky
 
Beiträge: 155
Registriert: 06.10.2013 - 11:30

Re: neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon Wade » 10.02.2018 - 14:40

wenn es möglichst günstig sein soll, warum dann nicht den m8t & Rtklib? Ist ähnlich Leistungsfähig wie der m8p und kostet nur nen Bruchteil.

Ich kann dir ein voreingestelles RTKnavi oder die config geben, da musst dann nur noch deine Daten vom Korrektursignal eintragen und kannst loslegen.
Wade
 
Beiträge: 15
Registriert: 08.05.2016 - 10:57

Re: neewbie: lohnt sich Ublox M8P?

Beitragvon WolleZ » 11.02.2018 - 22:41

Hallo Wade,
das frage ich mich mittlerweile auch. Warum ich mich erst mal auf den M8P und nicht dem M8T fokussiert habe. Da habe ich bei der rtklib noch nicht so den Durchblick gehabt.
Wolfgang
WolleZ
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2018 - 16:17


Zurück zu GPS-Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron